Bugatti Veyron

Das Auto der Superlative: 2005 war der Bugatti Veyron 16.4 mit einer Höchstgeschwindigkeit von 407 km/h das schnellste Serienauto der Welt. Unter der mächtigen Motorhaube des 1,3 Millionen Euro teuren Veyron arbeitet ein 16-Zylinder mit acht Litern Hubraum, vier Turboladern, 1001 PS und 1250 Nm Drehmoment. Seit 2009 ist der Roadster Grand Sport erhältlich. Auf die Spitze treibt es der Super Sport: Größere Turbos bringen 1200 PS und 1500 Nm Drehmoment, bei 415 km/h wird elektronisch abgeregelt.

Bugatti Veyron im Fahrbericht
Auto Fahrbericht

Bugatti Veyron

1001 PS und eine ausgefeilte Aerodynamik machen den Bugatti Veyron über 400 km/h schnell. Vor jedem Ausreizen des serienreifen Extremsportlers erfolgt ein Sicherheitscheck