BMW 1er Facelift 2015: Live-Bilder vom dem Genfer Autosalon Mehr als nur Optik

Auf dem Genfer Autosalon steht das gründlich renovierte BMW 1er Facelift 2015. Alle Infos zur bayerischen Kompaktklasse 

Der einzige Vertreter der Kompaktklasse mit Hinterradantrieb bekommt auf dem Genfer Autosalon 2015 ein Facelift. Keine Sorge, am Antriebskonzept haben die Münchner nichts geändert, auch wenn die Updates nicht nur optischer Natur sind.

 

BMW 1er Facelift 2015: Live auf dem Genfer Autosalon

Denn neben dem überarbeiteten Design bringt das BMW 1er Facelift auch sparsamere und in einigen Fällen stärkere Motoren, als Einstieg kommen künftig Dreizylinder-Triebwerke zum Einsatz: Die von Mini und 2er Active Tourer bekannten Dreizylinder treiben künftig auch den 109 PS starken 116i und den 116 PS leistenden 116d an. Der neue Basis-Diesel begnügt sich in der EfficientDynamics Edition mit 3,4 Litern Diesel auf 100 Kilometer, das entspricht einem CO2-Ausstoß von 89 Gramm pro Kilometer.

Weiterhin mit einem Vierzylinder werden die stärkeren Modelle 118d, 120d und 125d ausgerüstet, allerdings kommen hier die sparsameren und laufruhigeren Triebwerke der BMW Baukasten-Familie zum Einsatz. Die beiden auch mit Allradantrieb xDrive erhältlichen Modelle 118d und 120d leisten künftig 150 und 190 PS, das Topmodell 125d schickt 224 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment an die Hinterräder. Bei den Benzinern rangieren oberhalb des 116i-Dreizylinders die Vierzylinder-Modelle 118i (136 PS) und 125i (218 PS), ganz neu ist der 120i mit 177 PS.

Seinen Marktstart feiert das BMW 1er Facelift Ende März 2015, die Preise beginnen bei knapp unter 23.000 Euro für den 1er Dreitürer. Der praktischere Fünftürer kostet bei identischem Motor stets 750 Euro mehr.

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.