Bentley Continental Supersports Cabrio auf dem Autosalon Genf 2010 Offen für 325 km/h

29.08.2017

Bentley baut den schnellsten offenen Viersitzer der Welt: Mit 630 PS beschleunigt das Supersports Cabriolet bis auf 325 km/h. Der Motor verträgt auch Biosprit

Es ist nur konsequent, dass Bentley den Continental Supersports nun auch offen anbietet. So können bis zu vier Personen offen und sehr zügig reisen. Der W12-Doppelturbo im Bug leistet 630 PS und stellt bei 2000 U/min 800 Newtonmeter zur Verfügung.

Das volle Drehmoment bleibt bis 4500 U/min konstant. Von null auf 100 km/h beschleunigt das 2,4 Tonnen schwere Cabrio in 4,2 Sekunden. Der Motor kann auch mit E85 betrieben werden – einer Mischung aus 85 Prozent Ethanol und 15 Prozent Superbenzin. Ethanol kann aus Biomasse und damit CO2-neutral gewonnen werden. Je nach Mischungsverhältnis im Tank spart das Tanken von E85 bis zu 70 Prozent CO2. Auch deshalb nannte Bentley-Chef Franz-Josef Paefgen das neue Modell "die Blume im Knopfloch von Bentley".

Alles andere als sparsam sind die Fahrleistungen. In 4,2 Sekunden geht es von null auf 100 km/h. Mitverantwortlich dafür ist ein neues Automatikgetriebe von ZF, das doppelt so schnell schaltet wie bisher und auch zwei Gänge auf einmal herunterschalten kann. Die Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h adelt den Supersports zum schnellsten offenen Viersitzer.

Im Vergleich zum ebenfalls offenen Bentley GTC Speed hat der Supersports um 90 Kilo abgespeckt. Allein die leichteren 9,5x20-Zoll-Felgen, die serienmäßigen Carbon-Keramik-Bremsen und die vorderen Sitzschalen aus Carbon sparen 75 Kilo ein. Die Karosserie ist vorn um zehn, hinten um 15 Millimeter tiefergelegt. Um die fünf Zentimeter breitere Spur der Hinterachse unterzubringen, sind die hinteren Kotflügel etwas stärker nach außen gewölbt. Damit steht der Continental kraftvoller auf seinen dunklen 20-Zoll-Pirelli-Reifen im Format 275/35 ZR 20.

Vertikale Lufteinlässe an der Front führen den Ladeluftkühlern zehn Prozent mehr Luft zu, Schlitze in der Motorhaube führen die Wärme schneller ab. Ein kleiner Heckspoiler soll die aerodynamische Balance verbessern. Der optischen Differenzierung dienen schwarz  lackierte Scheinwerfereinfassungen, große, ovale Doppel-Auspuffrohre und eine neue Heckschürze mit vertikalem Steg.

Den Preis hat Bentley noch nicht genannt, das Supersports-Coupé kostet 230.027 Euro.
aof

AUTO ZEITUNG

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 65,15 Prime-Versand
Sie sparen: 58,84 EUR (47%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis:
Alkoholtester
 
Preis:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.