Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Kompaktsportler im Vergleich 2013: VW Golf GTI gegen die Konkurrenz

Spaßquartett

Der VW Golf GTI ist seit 1976 das dynamische Aushängeschild des Golf-Modellangebots. In seiner aktuellsten Ausbaustufe misst er sich mit der europäischen Kompaktsportler-Elite. Vergleichstest

Kaum eine Buchstabenkombination begeistert Liebhaber kompakter Dynamiker derart wie das berühmte Kürzel GTI, das VW vor 37 Jahren für die sportliche Speerspitze des Golf-Angebots eingeführt hat. In seiner aktuellsten Evolutionsstufe leistet der Wolfsburger Dauerbrenner stramme 220 PS. Die nochmals nachgeschärfte Performance-Variante wirft sich sogar mit 230 PS ins Zeug. Darüber hinaus bringt der VW Golf GTI Performance eine größere Bremsanlage sowie eine elektronisch geregelte Differenzialsperre mit. Damit sollte er bestens gerüstet sein, um im Alltag und auf der Rennstrecke seinen Herrschaftsanspruch in dem von ihm begründeten Segment der Kompaktsportler zu untermauern. Ob ihm das gelingt, klärt der Vergleichstest gegen potente Wettbewerber: Der konsequent dynamisch ausgelegte Renault Mégane R.S. steigt mit einem aufwändigen Fahrwerk und einem 265 PS starken Turbo-Triebwerk in den Ring. Für Ford tritt der Focus ST an. Auch der ist mit seinem 250-PS-Vierzylinder üppig motorisiert. Der Alfa Romeo Giulietta 1.8 TBi 16V Quadrifoglio Verde komplettiert das Quartett. Das italienische Designerstück reiht sich mit seinen 235 PS nahtlos in die Leistungsgesellschaft ein.

Karosserie

Der GTI bleibt trotz aller Sportlichkeit im Herzen ein echter Golf – mit all seinen Vorzügen. Dementsprechend verfügt er vorn wie hinten über ein hervorragendes Platzangebot und einen praxistauglichen Kofferraum, der sich dank asymmetrisch umlegbarer Rückbank auf ordentliche 1270 Liter erweitern lässt. Zu den Stärken des VW zählen ferner die Materialgüte und die Verarbeitungsqualität. Sämtliche Kunststoffe im Innenraum fassen sich gut an und sind akribisch zusammengefügt. Alle Schalter und Regler rasten satt und knackig. Der einzige Schönheitsfehler: Eine unsauber angepasste Dichtung führte bei unserem Testwagen dazu, dass sich die Fahrertür nur mit Nachdruck öffnen ließ. Am dichtesten auf den Fersen im Karosserie-Kapitel folgt dem Golf der Ford Focus. Auch er stellt ausreichend Platz bereit, ist aber durch seinen massigen Armaturenträger vorn und den seitlichen Dacheinzug hinten etwas enger geschnitten als der Golf. Zudem ist es bei ihm durch die wuchtige C-Säule in puncto Übersichtlichkeit nach hinten nicht zum Besten bestellt. Auch qualitativ kann der Focus nicht ganz mit dem GTI mithalten. Das nachlässig vernähte Leder am Lenkrad und nicht ganz akkurat zusammengesetzte Kunststoffe führen zu Punktabzügen.

Einen sehr ordentlichen Eindruck hinsichtlich der Innenraumanmutung hinterlässt der Renault Mégane. Haptisch ansprechende Oberflächen und eine gute Verarbeitung kennzeichnen sein klar gegliedertes Interieur, das zumindest vorn vom Platz her weitgehend auf Augenhöhe mit der Konkurrenz liegt. Dafür muss der Franzose jedoch beim Raumangebot hinten Federn lassen. Das stark abfallende Dach fordert hier klar seinen Tribut. Als Dreitürer ist er darüber hinaus beim Einsteigen für Passagiere der zweiten Reihe naturgemäß unpraktischer als die fünftürigen Wettbewerber.

Ein Vorteil, den die Giulietta nur bedingt ausspielen kann. Denn die rassige Italienerin ist hinten zwar etwas großzügiger geschnitten als der Renault, aber immer noch deutlich enger als der Ford und der VW. Vorn hingegen finden auch Großgewachsene genügend Platz für ihre Gliedmaßen vor. Hinsichtlich der Qualität gibt es im Alfa Licht und Schatten: Teils hochwertigen Bedienelementen, wie etwa den massiven Lüftungs- und Klimareglern aus Aluminium, stehen billig anmutende Details wie fummelige Kippschalter oder nicht passgenau zusammengefügte Kunststoffflächen gegenüber.

KarosserieMax. PunkteVW Golf VII GTI PerformanceFord Focus STRenault Mégane Coupé R.S. TCe 265Alfa Romeo Giulietta 1.8 TBi 16V QV
Raumangebot vorn10072686869
Raumangebot hinten10060524046
Übersichtlichkeit7041363032
Bedienung/ Funktion10088848078
Kofferraumvolumen10033303027
Variabilität10037272330
Zuladung/ Anhängelast8033302525
Sicherheit15088755451
Qualität/ Verarbeitung200145139142136
Kapitelbewertung1000597541492494
Bewertung aller Fahrzeuge ansehen

Inhaltsübersicht

Autos im Test

VW Golf VII GTI Performance

PS/KW 230/169

0-100 km/h in 6.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 250 km/h

Preis 32.350,00 €

Ford Focus ST

PS/KW 250/184

0-100 km/h in 8.70s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 248 km/h

Preis 27.950,00 €

Renault Mégane Coupé R.S. TCe 265

PS/KW 265/195

0-100 km/h in 6.00s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 254 km/h

Preis 30.980,00 €

Alfa Romeo Giulietta 1.8 TBi 16V QV

PS/KW 235/173

0-100 km/h in 7.40s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 242 km/h

Preis 30.250,00 €