Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW T1 "Shorty Bus" Gas Monkey: Auktion

Mini-Bulli T1 steht zum Verkauf

Richard Rawlings Jungs von "Gas Monkey Garage" haben einen zum "Shorty Bus" umgebauten VW T1 komplett restauriert. Nun steht der Mini-Bulli bei Auktionshaus Barrett-Jackson in Las Vegas zum Verkauf.

Knuffig sieht er ja aus, der zum "Shorty Bus" umgebaute VW T1. 1986 angefertigt, wurde der Bulli mit einem winzigen Radstand von den Jungs von "Gas Monkey Garage" erst 2014 aufwändig restauriert. Nun steht das Einzelstück beim Auktionshaus Barrett-Jackson in Las Vegas zum Verkauf.  Unter der Ägide von Gas-Monkey-Chef Richard Rawlings (auch bekannt aus "Fast´n´Loud") wurde das Auto nach mehreren Jahren Winterschlaf komplett umgekrempelt und innen wie außen liebevoll und detailgetreu erneuert. Nun erstrahlt der VW T1 fast fabrikneu in Weiß und zartem Babyblau. Welcher Bulli-Aficionado würde da nicht schwach werden?

Bildergalerie starten: "Shorty Bus" VW T1

Sechs Generationen VW Bulli (Video):

 

"Shorty Bus" VW T1 steht zur Auktion

Natürlich musste das gute Stück vor allem von Rost befreit werden, denn so ein VW T1 ist bei widrigen Lagerumständen sehr anfällig für den brauen Fraß. Front- und Heckscheinwerfer wurden ersetzt, außerdem eine neue Stoßstange aus Chrom angebracht. Für die Innenraum-Restauration ging der "Shorty Bus" zu den Experten von "Wolfsburg West", die das Interieur mit weißem Plastik und schwarzen Sitzbezügen aus "Black Mountain Cloth" im Originalzustand wiederherstellten. Unter der Haube verrichtet jetzt ein strammer 2,0-Liter-Vierzylinder seinen Dienst, der von Luck’s Fabshop fachmännisch eingebaut wurde. Laut Auktionshaus ist der Mini-T1 zwar für den Straßenverkehr zugelassen, sollte idealerweise aber als reines Sammlerstück fungieren.

Mehr zum Thema: BLVD Customs tunt VW T1

Julian Islinger