Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Alfa Romeo Giulia: Illustration

Giulia Coupé – schicke Schnitte

"Man wird ja wohl noch träumen dürfen", dachten sich Renna Design und schon mal illustriert, wie die neue Alfa Romeo Giulia als Coupé aussehen könnte. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Erst wenn man es sieht, fällt einem auf, wie dringend ein Alfa Romeo Giulia Coupé gebraucht wird, um dem teutonischen Zweigespann aus 4er-BMW und Mercedes C-Klasse Coupé ein wenig italienische Lebensfreude entgegenzusetzen. Das Rendering von Renna Design zeigt den sehnlichst erwarteten Hecktriebler als Coupé, mit in die Länge gezogenen Türen und einer nach hinten versetzten B-Säule. Leider scheint Alfa Romeo bisher noch nichts dergleichen geplant zu haben, sodass die Designstudie des Giulia Coupés erstmal nur ein netter Wunschtraum bleibt.

Bildergalerie: Designstudie Alfa Romeo Giulia Coupé

Alfa Romeo Giulia als Coupé-Entwurf

Tatsächlich ist noch nicht mal die reguläre Giulia im Handel. Der geplante Starttermin wurde erst kürzlich verschoben und die Gerüchte besagen, Schuld daran seien nicht bestandene Crashtests in den USA. Alfa dementiert das allerdings und bleibt beim Marktstart bis Mitte 2016. Also zurück zum Coupé-Entwurf von Renna Design. Da der Limousinen-Markt hart umkämpft ist, wäre eine ansprechende Coupé-Version der Giulia nicht die schlechteste Idee, den üblichen Verdächtigen von BMW, Mercedes und Jaguar ein wenig einzuheizen.

Mehr zum Thema: Giulia-Starttermin verschoben?

Julian Islinger