Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Golf 8 (2019): Neue Fotos

Neuer Golf wird digital (Update)

Ab 2019 soll der neue VW Golf 8 in der Kompaktklasse neue Maßstäbe setzen. Dazu gehören die Digitalisierung, sparsamere Verbrennungsmotoren und ein optimierter E-Antrieb.

Die Entwicklung des neuen VW Golf 8 (2019) bleibt weiterhin absolute Chefsache. Beim Namensgeber der Golf-Klasse muss aus Sicht von VW-Chef Matthias Müller alles passen. Um mit dem VW Golf 8 im Jahr 2019 neue Maßstäbe setzen zu können, muss sich der Kompakte in jeglicher Disziplin weiterentwickeln. Im Vergleich zum aktuellen Modell soll der VW Golf 8 (2019) etwas flacher und breiter werden, die Länge bleibt hingegen so gut wie unverändert. An der Front des neuen VW Golf 8 (2019) zeigen sich künftig LED-Scheinwerfer, die Stoßfänger sind im Stile des GTE gezeichnet. Die Heckstoßstange des neuen VW Golf 8 (2019) trägt mit der nächsten Generation einen Diffusor, GTI und GTD sind am Doppelendrohr zu erkennen. Als technische Plattform für den VW Golf 8 (2019) dient eine weiterentwickelte Version des Modularen Querbaukastens (MQB), der VW erlaubt, auch während des Modellzyklus Motoren und Getriebe zu wechseln. Vorteil: Die Technik bleibt aktuell, ihre massenhafte Verwendung senkt die Kosten.

Bildergalerie: Neuer VW Golf 8 (2019)

Die Geschichte des VW Golf im Video:

 

Neuer VW Golf 8 (2019) ist sparsamer

Neu im VW Golf 8 (2019) ist ein 1,5-Liter-Benzindirekteinspritzer mit vier Zylindern, der durch einen Turbo mit variabler Turbinengeometrie aufgeladen wird. Durch das Miller-Brennverfahren sinkt der Verbrauch um bis zu zehn Prozent im Vergleich zu herkömmlichen Benzindirekteinspritzern. Das Leistungsspektrum des neuen Motors reicht im neuen VW Golf 8 (2019) von 130 bis 200 PS. Darüber hinaus übernimmt der VW Golf 8 (2019) aber auch viele Motorvarianten vom Vorgänger, darunter den von 110 auf 115 PS erstarkten 1,6-Liter-Diesel. Der 1,2-Liter-TSI des Vorgängers wird im VW Golf 8 (2019) durch einen Einliter-Dreizylinder mit Turboaufladung ersetzt. Der Zweiliter-Turbo des neuen VW Golf 8 GTI hat künftig 245 statt 230 PS, der neue VW Golf 8 R 310 statt 300 PS. Gerade im Zuge der Elektrifizierung des VW-Konzerns wird natürlich der VW Golf E auch weiterhin im Programm sein, mit mehr Leistung (136 PS) und 300 Kilometern Reichweite. Auch der Hybrid-Golf GTE hat mit künftig 50 Kilometern rein elektrischer Reichweite gewonnen.

Mehr zum Thema: Golf 8 GTI kommt 2019

VW Golf 8 (2019) mit verbesserter Konnektivität

Im Interieur des neuen VW Golf 8 (2019) hält das Virtual Cockpit und das Head-Up-Display vom VW Passat Einzug, außerdem arbeiten die VW-Ingenieure an neuen Bedienlösungen und schnellerer Konnektivität. Außerdem soll der VW Golf 8 (2019) künftig auch einige Fahrmanöver autonom absolvieren können, beispielsweise die Fahrt auf den Parkplatz oder in die Garage. Mit der neuen Generation des VW Golf erhält auch der VW Sportsvan eine Überarbeitung nach ähnlicher Machart.

Mehr zum Thema: VW-Strategie bis 2025

Alexander Koch/az