Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW M550i xDrive (2017): Erste Fotos

BMW M550i xDrive mit V8-Power

Der BMW M550i xDrive (2017) ist 462 PS stark und schickt seine Kraft an alle vier Räder, dennoch soll das vorläufige Topmodell der neuen 5er-Reihe (G30) uneingeschränkt alltagstauglich sein.

Gibt es nach Jahren des Downsizings überhaupt noch Platz für große Achtzylinder? Aber ja! Der BMW M550i xDrive (2017) zeigt, dass es nicht immer weniger sein muss – und dass man aller Leistung zum Trotz relativ sparsam unterwegs sein kann. Denn der für das BMW M Performance-Modell überarbeitete V8-Biturbo setzt wie sein Vorgänger auf 4,4 Liter Hubraum, bietet noch etwas mehr Leistung und verbraucht dennoch weniger Kraftstoff. Im EU-Zyklus kommt der stets mit Allradantrieb und Achtgang-Automatik ausgerüstete BMW M550i xDrive auf einen Normverbrauch von 8,9 Liter auf 100 Kilometer, der wichtigere Wert für die meisten Kunden dürfte aber ein anderer sein: Glatte 4,0 Sekunden versprechen die Münchner für den Sprint von 0 auf 100 km/h und auch oberhalb der 100er-Marke wird der vorerst stärkste BMW 5er der Generation G30 keinesfalls einbrechen. Möglich wird diese Performance durch 462 PS und ein maximales Drehmoment von 650 Newtonmeter, das nun bereits ab 1.800 Umdrehungen zur Verfügung steht und somit noch mehr Souveränität als beim nominell kaum schwächeren Vorgänger verspricht. Mehr zum Thema: Erste Fahrt im neuen BMW 5er

Bildergalerie starten: BMW M550i xDrive mit V8-Biturbo

Der neue BMW 5er (Video):

 

BMW M550i xDrive (2017) bietet fast schon M5-Performance

Trotz seiner Fahrleistungen, die sich zumindest bei der Beschleunigung aus dem Stand auf dem Niveau des alten M5 bewegen, bleibt der BMW M550i xDrive optisch relativ zurückhaltend. Das für alle Motorisierungen erhältliche M Sportpaket wird lediglich leicht abgewandelt und um einige Akzente wie die silbernen Außenspiegel ergänzt, hinzu kommt eine spezielle Abgasanlage mit trapezförmigen Endrohr-Einfassungen. Seinen Marktstart feiert der BMW M550i xDrive im März 2017, damit rollt das V8-Modell nur wenige Wochen nach den zahmeren Varianten mit vier und sechs Zylindern bei den Händlern. Zum Preis machen die Münchner derzeit noch keine konkreten Angaben, mit etwas mehr als 80.000 Euro sollten Interessenten aber in jedem Fall kalkulieren. Immerhin sind dabei viele Optionen schon integriert, die bei schwächeren Modellen Aufpreis kosten: Der Innenraum des BMW M550i xDrive (2017) wird stets mit Sportsitzen, Sportlenkrad und speziellen Zierleisten mit Aluminium-Optik aufgewertet.

Mehr zum Thema: Alle Fakten zum BMW 5er (2017)
 

Benny Hiltscher