Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

BMW 1er M Coupé mit 340 PS im Einzeltest

Der kleinste M-BMW rebelliert im Reich der etablierten Sportwagen: soundstark, kräftig, kurvengierig und unverschämt schnell

Eckdaten
PS-kW340 PS (250 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h4.50 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit250 km/h
Preis50.500,00 €

Das jüngste Produkt der BMW M-GmbH basiert zwar lediglich auf dem sehr kompakt bauenden 1er Coupé, an der legitimen Familienzugehörigkeit zur sportlichsten Sippe der Münchner lässt das BMW 1er M Coupé jedoch keinerlei Zweifel. Der bloße Blick in die Preisliste und die technischen Daten gibt darüber eher wenig Aufschluss. Der 1er M leistet nur 34 PS mehr als ein 135i Coupé mit 306 PS, kostet mit 50 .00 Euro aber über 10.000 Euro mehr. Und dennoch hat der 1er M mit einem 135i so viel gemein wie Bruce Springsteen mit Reinhard Mey. Und dafür muss man noch nicht mal den herrlich vollen Klang aus den vier Endrohren des M zitieren. Allein der bühnenreife Auftritt mit weit ausgestellten Radhäusern und den riesigen Lufteinlässen vorn samt augenfällig optimierter Aerodynamik sowie die 19-Zoll-Alu-Räder mit Mischbereifung verleihen dem 1er M Coupé den gewissen VIP-Status. Innen geht es dann weiter mit einem feinen, abgesteppten Leder-/Alcantara-Interieur, griffigem M-Lenkrad, grau hinterlegten Instrumenten und fest umschließenden Leder-Sportsitzen. Ferner relativieren Bi-Xenonlicht, Klima- und Radio/ CD-Anlage den hohen Preis – und natürlich die spezifischen M-Zutaten: nicht zu straffes Sport-Fahrwerk mit breiter Spur, sportlich direkte Lenkung sowie bissige Stahl-/Alu-Compoundbremsen mit gelochten Scheiben.

Im aktuellen Heft: BMW 1er M Coupé und Audi RS3 im Vergleichstest

VIEL AGGRESSIVER ALS EIN 135i COUPÉ

Über die für einen Sportwagen etwas zu hohe Sitzposition sehen wir mal hinweg und legen mit Nachdruck den ersten Gang ein. Ungleich aggressiver als ein 135i reagiert der M aufs Gas, besonders im Sport-Modus. Da ist sensibler Umgang mit dem Gaspedal angesagt, sollen die bereits bei 1500 Umdrehungen anstehenden 450 Nm des fabelhaften Doppelturbo-Reihensechsers nicht der Antriebsschlupfregelung zum Opfer fallen. Schaltet man in den M Dynamic Mode, lassen die Regelsysteme sogar leichtes Leistungsübersteuern zu, was den geübten Fahrer beim Ritt durch enge Radien viel Freude bereitet. Natürlich kann man den 1er M bei Abschaltung der Systeme auch jederzeit zum Drift überreden, was jedoch nur auf abgesperrter Strecke zu empfehlen ist.

Mehr Auto-Tests:
Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Der BMW 1er M Coupé beschleunigt dank des serienmäßigen Sperrdifferenzials kraftvoll, flink und stabil aus Kurven heraus, wobei die exakte Lenkung stets direkten Kontakt zum Geschehen vermittelt. Auf welligen Autobahnen wird der M-Zwerg jedoch zunehmend nervös und verlangt nach konzentrierten, gefühlvollen Lenkkorrekturen, um auf Kurs zu bleiben. An der Leistungsfähigkeit des Antriebs besteht indes kein Zweifel. Den Sprint von null auf 100 km/h schafft der bei 250 km/h abgeregelte 1er M in 4,5 Sekunden und rockt nicht nur damit die arrivierte Sportwagengemeinde.
Jürgen Voigt

Inhaltsübersicht

Autos im Test

BMW 1er M Coupé

PS/KW 340/250

0-100 km/h in 4.50s

Hinterrad, 6 Gang manuell

Spitze 250 km/h

Preis 50.500,00 €