Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Suzuki Celerio 1.0 eco+: Test des neuen japanischen Kleinstwagens

Kein Schnickschnack

Den Normverbrauch von 3,6 Liter Super erreicht er aber nicht – auf der Verbrauchsstrecke mit kurzem Volllastanteil kam er auf 5,7 Liter, was noch in Ordnung geht. Das Fahrverhalten ist gutmütig, der Federungskomfort gut. Erst beim Überfahren tiefer Schlaglöcher poltert die Vorderachse leicht. An den schrammelnden Klang des Dreizylinders beim Beschleunigen muss man sich erst gewöhnen, dann klingt er aber nicht unangenehm. Insgesamt ist der Suzuki Celerio ein faires Angebot. Ob sich die 1100 Euro Aufpreis (mit LED-Tagfahrlicht und Berganfahrhilfe) für die ECO+-Version lohnen, ist mehr eine Frage des Idealismus: Der Standard-Celerio soll nur 0,7 Liter mehr verbrauchen.

TECHNIK
 

Suzuki Celerio 1.0 Eco+
Motor 3-Zylinder, 4-Ventiler
Hubraum 998 cm3
Leistung 50 kW/68 PS bei 6000/min
Max. Drehmoment 93 Nm bei 3500/min
Getriebe 5-Gang, manuell
Antrieb Vorderrad
Fahrwerk v.: McPherson-Federbeine, Querlenker, Stabilisator; h.: Verbundlenkerachse, Federn, Dämpfer; ESP
Bremsen v.: innenbelüftete Scheiben; h.: Trommeln; ABS, Bremsassistent
Bereifung rundum 165/65 R 14,
Bridgestone Ecopia EP 150
Felge 5 x 14
L/B/H 3600/1600/1530 mm
Radstand 2425 mm
Leergewicht/Zuladung 837/423 kg
Kofferraumvolumen 254 - 1053 l
Abgasnorm Euro 6
Typklassen HP 17/VK 19/TK 18
Messwerte 0-100 km/h in 13,1 s
Höchstgeschwindigkeit1 155 km/h
Bremsweg 100-0 km/h kalt/warm 36,1/37,5 m
Verbrauch 5,7 l S/100 km;
EU-Verbrauch1 3,6 l S/100 km
CO2-Ausstoß1 84 g/km
Grundpreis 11.990 Euro

¹ Werksangaben

Klaus Uckrow