Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Neuer Opel Insignia Biturbo-Diesel im Test

Opel Insignia 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX

Mit dem 195 PS starken Insignia 2.0 BiTurbo CDTI hat Opel jetzt das passende Angebot für schnelle und statusbewusste Dienstwagenfahrer

Eckdaten
PS-kW194 PS (143 kW)
AntriebVorderrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h9.20 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit230 km/h
Preis33.405,00 €

Wer soll das bezahlen? Angesichts steigender Kraftstoff- und Neuwagenpreise stellen sich immer mehr Autofahrer diese Fragen. Und bei immer mehr lautet die Antwort: die Firma. Der Anteil der gewerblichen Zulassungen lag im Februar schon bei mehr als 62 Prozent. Ab der Mittelklasse ist der Autokauf mit selbst verdientem, versteuertem Geld die Ausnahme. Für erfolgreiche Handelsreisende, Freiberufler und das Management darf es auch schon mal etwas mehr sein: mehr Leistung und mehr Komfort im Opel Insignia 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX..

Für diese anspruchsvolle Klientel hat Opel jetzt sein Angebot erweitert: Das Flaggschiff Insignia als Limousine, Fließheck oder Kombi ist nun mit 195 PS starkem Biturbo-Diesel zu haben, mit dem man sich ausdauernd auf der linken Autobahnspur festsetzen kann. Der neue Vierzylinder-Common-Rail-Diesel verfügt über zwei unterschiedlich große Turbolader mit Ladeluftkühler. Bei niedrigen Drehzahlen kommt der kleine Turbo schnell auf Touren, bei mittleren Drehzahlen arbeiten beide Lader zusammen; ab rund 3000 /min wird ausschließlich der große Turbolader angeströmt. Diese Technik ermöglicht ein schnelles Ansprechverhalten und eine gleichmäßig gute Kraftentfaltung über einen sehr großen Drehzahlbereich. Und in der Tat ist der Insignia BiTurbo schon ab etwa 1200 Touren hellwach und marschiert energisch los.

Dabei geht es im Opel Insignia 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX durchaus geräuschvoll zu Werke, nicht nur unmittelbar nach dem Kaltstart, sondern auch bei Betriebstemperatur. Lästige Vibrationen, wie man sie von leistungsschwächeren Opel-Dieseltriebwerken kennt, gibt es aber kaum. Auch über 4000 Touren ist der Motor noch erstaunlich munter, die Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h ist kein Fantasiewert.

Lenkung und Sechsgang-Schaltung arbeiten präzise, der sehr empfehlenswerte Premiumsitz für den Fahrer mit dem Gütesiegel der Aktion Gesunder Rücken (ab 390 Euro) erleichtert die Arbeit am Steuer. Viele kleine Schalter, Knöpfe und Regler komplizieren hingegen die Bedienung, aber auch daran wird man sich – ebenso wie an die Menüführung des Navis – gewöhnen.

Mehr Auto-News: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

In der ersten Reihe fühlt man sich sehr gut untergebracht, im Fond fehlt es aber wegen der coupéartigen Dachlinie an Kopffreiheit. Der Kofferraum der Limousine fasst 500 Liter, bei Bedarf kann man die Rückbanklehne geteilt umklappen und das Abteil auf 1010 Liter erweitern.

Das Fahrwerk ist straff, aber nicht unkomfortabel, das FlexRide-System mit adaptiver Fahrstilerkennung (im Paket für 2590 Euro) bietet hier jedoch mehr Möglichkeiten. Insgesamt ist man im Opel Insignia 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX  sehr sicher unterwegs. Die im Test gemessenen Bremswerte von 34,6 und 35,4 Metern sind ganz ausgezeichnet. Zusätzliche Sicherheit bietet die neue radargestützte Abstandsregelung mit automatischer Notbremsfunktion, die jetzt im Paket für 625 Euro zu haben ist. Auch solche Assistenzsysteme punkten in der Dienstwagenliga.
Klaus Uckrow

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Opel Insignia 2.0 BiTurbo CDTI ecoFLEX

PS/KW 194/143

0-100 km/h in 9.20s

Vorderrad, 6 Gang manuell

Spitze 230 km/h

Preis 33.405,00 €