Alfa Romeo Giulia Sportwagon (2017): Gerüchte Giulia Kombi aus Planung gestrichen

von Lena Reuß 10.04.2017

Illustrationen des Alfa Romeo Giulia Sportwagon (2017) sorgten bereits für zahlreiche Diskussionen. Doch jetzt bestätigt sich, was Alfisti bereits befürchteten: Die Kombi-Giulia ist aus der Produktplanung gestrichen.

Nachdem erste geleakte Fotos die Gerüchte um einen möglichen Alfa Romeo Giulia Sportwagon (2017) anheizten, machen die italiener nun die Hoffnungen auf den leidenschaftlichen Kombi zunichte. Denn mit dem Start des neuen Alfa-SUV Stelvio ist klar: Die Kombi-Giulia wurde auf der Produktplanung gestrichen. Dabei machten die Fotos den Kombi-Fans unter den Alfa-Liebhabern bereits den Mund wässrig: Eine kräftige, aber nicht übertriebene Schulterlinie, der Giulia-typisch dynamische Auftritt und somit beste Anlagen, in bayrischen Kombi-Gefilden zu wildern. So hatten sie die Gerüchte um einen Giulia Sportwagon für Ende 2017 sich schon verdichtet, doch Alfisti, die auf das erweiterte Raumangebot gehofft hatten, müssen nun wohl auf den neuen Stelvio zurückgreifen.

Alfa Romeo Giulia QV im Video:

 
 

Alfa Romeo Giulia Sportwagon (2017) gestrichen

Offenbar hat die Überzeugung von Alfa-CEO Harald Wester, ein Alfa Romeo Giulia Sportwagon (2017) würde sich nur in Europa gut verkaufen und daher nicht auf die richtige Stückzahl kommen, nicht geändert. Mit der Alfa Romeo Giulia fassen die Italiener schließlich erstmals die USA als Absatzmarkt ins Auge. Und so scheinen die Pläne um einen Giulia Sportwagon (2017) doch nicht zu den ehrgeizigen Wachstumspläne der Marke zu passen. Schließlich hat Alfa Romeo für die kommenden zwei Jahre sieben neue Modelle versprochen.

[inlineteaser:137778:teaser_inln_content

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.