Väth Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake: Tuning-Kombi

Über den Dingen

Auf Basis des Mercedes CLS 63 AMG baut Väth einen Über-Kombi mit 846 PS, der mit den richtigen Reifen 350 km/h erreicht

Der Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake ist in den Augen vieler Betrachter einer der schönsten Kombis überhaupt. Väth Automobiltechnik sorgt nun dafür, dass er auch zu einem der faszinierendsten und stärksten Lademeister der Welt wird und verpasst dem ohnehin bis zu 585 PS starken Power-Kombi ein sattes Tuning-Upgrade.

Väth Mercedes CLS 63 AMG Shooting Brake: Tuning-Kombi

Grundlage für das Tuning-Programm muss aber nicht das erst seit kurzem erhältliche CLS 63 AMG S-Modell mit 585 PS sein, auch frühere Varianten mit "nur" 525 PS werden in Hösbach auf Vordermann gebracht. Mit neuen Turboladern, einem speziellen Ladeluftkühlsystem, Downpipes und Endschalldämpfer wird die Grundlage für eine Software-Optimierung gelegt, an deren Ende eine absolut beeindruckende Motorleistung von 846 PS und satte 1.180 Newtonmeter Drehmoment stehen.

Je nach Bereifung lässt sich das Gepäck im Kofferraum dann mit bis zu 350 km/h transportieren, was den Väth V63 RS durchaus zu einer Alternative für extrem schnelle Lieferdienste machen könnte – wenn da nicht die Sache mit dem Preis wäre. Allein für die Leistungssteigerung schreibt Väth eine Rechnung von 46.172 Euro, das Tuning-Programm geht auf Wunsch aber noch deutlich weiter.

Wie unsere Bilder zeigen, bietet Väth unter anderem auch eine Tieferlegung mit Gewindefedern, eine Hochleistungsbremsanlage, 20 Zoll große Leichtmetallräder mit bis zu 305 Millimeter breiten Reifen und diverse Carbon-Anbauteile zur Verbesserung der Aerodynamik an. Abgerundet wird das Paket mit zahlreichen Komponenten für den Innenraum, die auch hier den sportlich-edlen Touch von Kohlefaser einbringen.

Benny Hiltscher