Faszination Hyundai

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Hyundai: Übersicht Modellpalette

So stark ist das Hyundai-Programm

Die umfangreiche Modellpalette von Hyundai hält für nahezu jedes Anforderungsprofil das passende Fahrzeug bereit und reicht vom wendigen City-Flitzer über modische SUV und Kombi bis zur vollelektrischen Fließheck-Limousine.

Im Interview spricht Markus Schrick, Geschäftsführer der Hyundai Motor Deutschland GmbH, ausführlich über aktuelle und künftige Modelle der Marke und erklärt, auf welchen Säulen der Hyundai-Erfolg aufbaut.

Herr Schrick, Hyundai hat sich ein beachtliches Portfolio geschaffen. 2015 haben Sie erfolgreich Umsatz, Absatz und Marktanteil gesteigert. Welche Modelle treiben den Erfolg besonders voran?
Markus Schrick: Hyundai entwickelt sich sehr positiv zu einem Hersteller, der in allen wichtigen Segmenten erfolgreich ist. Der i30, der in der hart umkämpften Kompaktklasse antritt, ist insgesamt unser erfolgreichstes Modell. Sein Nachfolger steht ja bereits in den Startlöchern, und wir haben große Erwartungen an ihn. Die ersten Reaktionen der Kunden, die ihn bei seiner Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris sehen konnten, und der Medien ist überaus positiv. Aktuell ist das kompakte SUV Tucson unser Verkaufsschlager, aber auch i20 und i10 erfreuen sich guter Nachfrage. Mehrere wichtige Produktsäulen zu haben, das ist unsere Strategie und die Basis unseres Erfolgs. Die vier genannten Modelle machen rund 80 Prozent der Verkäufe aus. Das bedeutet, wenn ein Modell schwächelt, dann können die anderen helfen, die Schwächeperiode zu überbrücken.

Hyundai Modellpalette (Video):
 

Welche Modellvarianten sind vom i30 geplant?
Schrick: Der neue i30 wird als komplette Modellfamilie kommen. Den Start macht ab Februar 2017 der Fünftürer, später folgt ein Kombi. Außerdem ist schon die "N"-Version angekündigt – ein sehr sportliches Modell, das die technologische Spitze der Modellreihe markieren wird. Diese Version ist auf maximalen Fahrspaß und Fahrdynamik ausgelegt. Und vielleicht gibt es auch bald etwas, das man bei Hyundai noch nie gesehen hat.

Bildergalerie starten: Das vielseitige Hyundai-Modellprogramm

Markus Schrick über i30 & Co. (Video)

 


Das Hyundai-Modellprogramm ist ausgesprochen vielseitig


In welchem Segment sehen Sie noch Potenzial? Fehlt Ihnen nicht ein B-SUV?
Schrick: Schon jetzt sind wir mit unseren SUV-Modellen Tucson, Santa Fe und Grand Santa Fe sowie dem Crossover i20 Active gut aufgestellt. Wir bieten vom Kleinstwagen i10 bis zur Luxuslimousine Genesis ein Programm an, in dem die meisten Kunden ihr Wunschauto finden. Dennoch gibt es das ein oder andere Segment, in dem wir noch Potenzial sehen. Wenn Sie mich nun nach einem B-SUV fragen – das steht ganz oben auf meiner Wunschliste. Und manchmal werden Wünsche ja auch wahr. Hyundai ist ehrgeizig, wir wollen weiter wachsen. Dazu bedarf es auch neuer Modelle und Konzepte. Derzeit bringen wir den Ioniq auf den Markt. Der Hyundai Ioniq ist das weltweit erste Serienmodell, das konsequent für drei alternative Antriebe entwickelt wurde. So rollen die drei Varianten der Baureihe als Hybrid, Plug-in-Hybrid und reine Elektroversion zu den Kunden. Zusammen mit dem Hyundai ix35 Fuel Cell, dem weltweit ersten in Serie produzierten und für Endkunden erhältlichen Fahrzeug mit Brennstoffzellenantrieb, bietet Hyundai aktuell als einziger Hersteller weltweit alle wichtigen alternativen Antriebe in Serienfahrzeugen an. Wir setzen also auf ein wohldosiertes Wachstum, das auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist.

Wird sich die Elektro-Mobilität bei Hyundai auch in die anderen Segmente ausbreiten?
Schrick: Das Bewusstsein der Kunden für umweltfreundliche Mobilität und auch die Ansprüche an alternative Antriebe haben sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Ein Trend, der aktuell immer mehr an Dynamik gewinnt. Die Hyundai Group hat bereits angekündigt, bis 2020 insgesamt 28 neue "grüne" Modelle in den Markt zu bringen – darunter Hybride, Plug-in Hybride, batterieelektrische Fahrzeuge sowie solche mit Brennstoffzellentechnologie. Deutlich mehr als die Hälfte dieser Modelle wird von Hyundai Motor kommen. Wir setzen also auf ein breites Angebot von alternativen Antrieben, um den Kunden eine größtmögliche Auswahl anzubieten.

Mehr zum Thema: Das ist der Hyundai i30



Caspar Winkelmann