Meistgesuchte Automarken (Google) 2016 Diese Automarken sind die Google-Sieger 2016

von Lena Reuß 06.11.2017

Die meistgesuchten Automarken im Jahr 2016 auf Google überraschen: So zeigen sich die meisten Länder an heimischen Marken eher wenig Interesse und auch Autobauer, die gefühlt in aller Munde sind, tauchen in der Statistik nur wenige Male auf. Hier sind die Ergebnisse!

Das Google-Suchverhalten bestimmter Gruppen kann hin und wieder sehr aufschlussreich sein, manchmal aber auch für Rätsel sorgen. So hat Autoteile-Shop Quickco erhoben, welche Automarke in welchen Ländern im Jahr 2016 am häufigsten gegoogled wurde. Das Ergebnis überrascht: Sieger-Marke ist Toyota. Allein in 74 Ländern waren die Japaner im Jahr 2016 die meistgesuchte Automarke. Und wenn sie auch von VW vom Thron des größten Autobauers gestoßen wurden, können sie sich zumindest hier die Spitzenposition sichern. Ironischer Weise aber nicht im eigenen Land, denn die Japaner haben auf Google vor allem das Stichwort „BMW“ in die Suchmaske eingetippt. Insgesamt erreichen die Bayern bei den weltweiten Google-Suchanfragen in 2016 Platz zwei unter den Automarken. In 51 Ländern sind sie Spitzenreiter – auch bei uns in Deutschland. Damit gehört BMW zu einer von vier Automarken, die in ihrem Heimatland am meisten gegoogled wurde. Die anderen sind Renault in Frankreich, Volvo in Schweden und Fiat in Italien. Für die letzteren zwei ist dies auch der einzige Platz in der Statistik.

Das sind die wertvollsten Automarken 2016 (Video):

 
 

Toyota auf Platz 1 der meistgesuchten Automarken

Platz drei der meistgesuchten Automarken auf Google in 2016 belegt Hyundai mit einem Sieg in 17 Ländern, darunter Russland und Indien. Ein weiteres überraschendes Ergebnis erzielt VW, denn der Autobauer mit der höchsten Anzahl an verkauften Autos weltweit kann sich nur in wenigen Ländern an die Spitze der Google-Suchen setzen. Und das wo man doch meinen sollte, dass der Dieselskandal besonders viele Gründe zum Googlen der Marke lieferte. Für die Sieger-Position reicht es aber nur in Spanien, Rumänien, Weißrussland, Estland, Kap Verde, Andorra und Uruguay. Auch Audi erlangt nur einmal die Suchanfragen-Krone und zwar in Französisch-Guayana (Südamerika). Niger überrascht mit der meistgesuchten Automarke Bugatti, wobei eher die Faszination über das Auto, anstelle von Kaufinteresse der Grund für die Markensuche sein dürfte. Schließlich ist ein Bugatti Chiron mit einem Preis von gut 2,86 Millionen nicht gerade ein Schnäppchen. Die Macher der Statistik weisen zwar auch darauf hin, dass Google nicht in jedem Land (v.a. China, Russland, Südkorea) die meistgenutzte Suchmaschine ist, trotzdem sind die Ergebnisse interessant und unterhaltsam. 

Autokauf Zulassungsstatistik
Aktuelle Zulassungsstatistik (Mai 2017)  

VW Golf verteidigt Platz 1

 

Weitere Ergebnisse der meistgesuchten Automarken

LandMeistgesuchte Automarke auf Google
DeutschlandBMW
DänemarkPeugeot
NiederlandeBMW
BelgienBMW
LuxemburgBMW
FrankreichRenault
SchweizBMW
ÖsterreichBMW
TschechienHyundai
PolenBMW
KroatienBMW
SlowenienBMW
ItalienFiat
SpanienVW
PortugalBMW
TürkeiRenault
UngarnBMW
SlowakeiHyundai
GreichenlandBMW
BulgarienBMW
RumänienVW
WeißrusslandVW
UkraineBMW
FinnlandMercedes
SchwedenVolvo
NorwegenBMW
GroßbritannienBMW
IrlandHyundai
RusslandHyundai
KanadaHonda
USAToyota
MexikoChevrolet
BrasilienHonda
ArgentinienChevrolet
SüdafrikaMercedes
NigerBugatti
AlgerienRenault
MarrokkoRenault
ÄgyptenBMW
IndienHyundai
ChinaToyota
JapanBMW
AustralienToyota
SüdkoreaBMW

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.