BMW 1er Coupé (E82): TJ-Fahrzeugdesign verbaut V10 aus dem BMW M5 E60 Einkaufen bei M

23.11.2012

Der Tuner TJ-Fahrzeugdesign verbaut den Zehnzylinder des BMW M5 (E60) in einem ganz normalen 1er Coupé - mit furiosem Ergebnis

Eigentlich wollte man ja nur eine Alternative bieten. Einen Lösungsversuch, quasi eine Art Trostpflaster. Genauer: Einen Nachbau des limitierten und ebenso ausverkauften BMW 1er M Coupé für alle, die mit ihrer Bestellung damals zu spät dran waren. Doch dann kam alles anders. Mit gezieltem Griff ins vermeintlich falsche Teileregal wandert der legendäre V10 aus dem BMW M5 E60 in den Motorraum des 1er Coupés. Das Ergebnis ist eine rabiate Fahrmaschine mit 550 PS bei einem Leergewicht von 1630 Kilogramm. Verstörte Passanten gibt es umsonst dazu.

 

BMW 1er Coupé von TJ-Fahrzeugdesign mit 550 PS-Zehnzylinder

Dazu ändert Tuner TJ-Fahrzeugdesign das Kennfeld des bis 2010 verbauten Zehnzylinders und steigert die Höchstdrehzahl auf 8600 Umdrehungen - den resultierenden Sound kann man sich gut vorstellen. Für die 43 Zusatz-PS gegenüber der Serienleistung wird außerdem noch eine Karbon-Airbox verbaut. Um solch einem Extrem-Umbau eine gewisse Lebensdauer und Fahrfähigkeit zu schenken, braucht es allerdings mehr als einen einfachen Motor-Umbau.

Und so wird ein weiterer Einkaufs-Bummel im Teilelager der M-GmbH nötig: Gekürzte Kardan-Welle und SMG-Getriebe stammen, neben weiteren Teilen, vom Motorspender M5. Die vorderen Achsträger und Bremsen an der Hinterachse kommen tatsächlich aus dem 1er M Coupé und die vorderen Bremsen entleiht man dem neuen M5 F10. Komplettiert wird das Puzzle dann noch durch Abgasanlage und Lenkrad des BMW M3 und ein Clubsport-Gewindefahrwerk von KW.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

350 Arbeitsstunden später liest sich das Datenblatt dann wie folgt: Null auf Hundert in 4,2 Sekunden, Zweihundert km/h nach etwa 12 Sekunden und eine Spitzengeschwindigkeit von 340 km/h durch den Drehzahlbegrenzer. Alles klar! Preise gibt TJ-Fahreugdesign auch noch bekannt: Wer alle Zutaten zufällig eh schon in der Garage hat, zahlt 19.999 Euro für den Umbau und falls dem nicht so ist, werden etwa 108.000 Euro fällig. Viel Geld für einen 1er BMW, ein Schnäppchen für einen Zehnzylinder-Superportler und ein durchaus akzeptables Trostpflaster - Denn zu spät dran ist man mit dem BMW 1er M Coupé V10 5.0 SMG jedenfalls nie wieder...
Jonas Eling

AUTO ZEITUNG

Tags:
Diagnosegerät
UVP: EUR 9,99
Preis: EUR 8,99
Sie sparen: 1,00 EUR (10%)
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.