BMW 125i Cabrio im Fahrbericht BMW 125i Cabrio

08.09.2011

Mit dem neuen Cabrio hat die BMW 1er-Palette nun nach Drei- und Fünftürer sowie Coupé nun vier Mitglieder. Der Viersitzer startet im April pünktlich zur Saison und begeistert mit agilem Fahrverhalten

Eckdaten
PS-kW218 PS (160 kW)
AntriebHinterrad, 6 Gang manuell
0-100 km/h6.8 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit238 km/h
Preis36.200,00€

Alles wird teurer. Auch das im letzten Jahr vorgestellte BMW 3er-Cabrio (ab 40300 Euro) ist inzwischen in preisliche Regionen vorgerückt, bei denen selbst eingefleischte BMW-Fans tief Luft holen müssen.

Abhilfe könnte das zum 5. April startende BMW 1er Cabrio schaffen, das schon bei 28850 Euro für den 143 PS starken 118i beginnt und die Open-Air-Palette der Münchener nach unten hin abrundet. Zwar ist das Cabriolet damit immer noch kein Schnäppchen, es könnte aber im Premiumsegment durchaus neue Kauflust entfachen.

Anstelle eines Metallklappdachs wie beim 3er gibt es im kompakten 1er ein konventionelles Stoffverdeck, das sich innerhalb von 22 Sekunden öffnet oder schließt. Die Elektrohydraulik arbeitet voll-automatisch, also ohne umständliches Umklappen von Verschlussgriffen, und funktioniert auch während der Fahrt bis zu einer Geschwindigkeit von 40 km/h – serienmäßig schon beim Basismodell. Als Blickfang vor dem Straßencafé kann die wirksam gedämmte und solide verarbeitete Stoffmütze auch mithilfe der Zündschlüssel-Fernbedienung von außen geöffnet werden. Während der Fahrt und mit geschlossenen Seitenfenstern ist es erstaunlich ruhig im offenen 1er. Der Wind bleibt dezent im Hintergrund und lässt die Frisur in ihrer Ursprungsform. So kann man sich den Aufpreis von 320 Euro für das faltbare Windschott getrost sparen.

Aber auch bei geschlossenem Verdeck macht der 1er eine gute Figur. Die Rundumsicht ist zwar erwartungsgemäß etwas schlechter, aber in Ordnung. Auch die Heckscheibe fällt nicht zu klein aus und besteht aus kratzbeständigem Glas.
Das Platzangebot in der ersten Reihe entspricht dem des 1er-Coupés. Selbst die Sicherheitsgurte liegen ohne die sonst typischen Verrenkungen in einem Cabrio gut zur Hand. Spürbar enger geht es dagegen im Fond zu, da die Innenbreite zum Heck hin immer schmaler wird. Zwei Erwachsene müssen hier eng zusammenrücken und fühlen sich nur auf Kurzstrecken einigermaßen bequem untergebracht. Für den Wochenendausflug ist das Gepäckraumvolumen mit 305 Litern hingegen ausreichend, bei geöffnetem Dach beträgt es immerhin noch 260 Liter. Und wer mit den Skiern oder dem Snowboard verreisen möchte, für den gibt es optional eine außergewöhnlich breite Durchladeeinrichtung (260 Euro). Wird sie allerdings genutzt, verkümmert das kompakte Cabrio zum Zweisitzer, für weitere Gäste bleibt einfach kein Platz mehr.

 

BMW 125i Cabrio: Reihensechszylinder mit 218 PS

Doch das sind die einzigen Kritikpunkte, und ist das kleine Cabrio erst einmal in Aktion, bereitet es viel Fahrspaß. Dazu trägt auch der Reihensechszylinder mit 218 PS im von uns gefahrenen 125i bei – Kostenpunkt: 36.200 Euro. Das seidenweiche Dreiliter-Triebwerk ist im Leerlauf flüsterleise, dreht aber bei Bedarf spritzig hoch bis 7000 Touren und erfreut das Ohr mit seinem sonoren Bass. Das maximale Drehmoment von 270 Newtonmetern liegt bei 2500 bis 4250 Umdrehungen pro Minute an. Dank der vollvariablen Ventilhubsteuerung Valvetronic in Verbindung mit der ebenfalls variablen Nockenwellenverstellung Doppel-Vanos erfolgt die Kraftentfaltung zudem sehr gleichmäßig. So beschleunigt der 125i innerhalb von 6,8 Sekunden auf Tempo 100, ist bei Bedarf bis zu 238 km/h schnell und soll dank der Spritspartechnologie Efficient Dynamics im Schnitt nur 8,1 Liter Super pro 100 km verbrauchen.

Obwohl das Fahrwerk gegenüber dem des Coupé etwas weicher abgestimmt wurde und auch das Mehrgewicht im Vergleich zum 1er mit festem Dach rund 120 Kilogramm beträgt, hat das kompakte Cabrio an Agilität nichts eingebüßt. Die zusätzlichen Pfunde des Verdecks samt elektrohydraulischer Steuerung und der zahlreichen Karosserieverstärkungen sind im Fahrbetrieb kaum spürbar, die Achslastverteilung liegt bei perfekt ausbalancierten 50:50. Auch dieser 1er beherrscht das fahrdynamische Einmaleins seiner Baureihe, verschlingt Kurven leichtfüßig und ist ausgesprochen handlich, ohne dabei den Federungskomfort zu vernachlässigen. Im Gegenteil, schlechte Straßen meistert der kleine 1er mit überraschend hohem Schluckvermögen. Dabei fühlt sich seine Karosserie sehr verwindungssteif an.

Wie aus dem 3er-Cabrio schon bekannt, sorgen auch im 1er einige zusätzliche Features für angenehmen Komfort an Bord. Dazu zählt die Klimaautomatik (ab 560 Euro), die bei geöffnetem Dach im Cabrio-Modus die Temperatur in Abhängigkeit zur Sonneneinstrahlung, der Außentemperatur und der gefahrenen Geschwindigkeit regelt. Ebenfalls neu im 1er sind die so genannten Sun Reflective-Ledersitze, die mit ihren speziell eingearbeiteten Pigmenten den Infrarotanteil des Sonnenlichts besser reflektieren. Vorteil: Die Polster werden dadurch deutlich weniger aufgeheizt als bei einer herkömmlichen Lederausstattung.

Und wer seinem 1er-Cabrio eine individuelle Note geben möchte, bestellt das anthrazitfarbene Textilverdeck für 100 Euro gleich mit. Dann geben hauchdünne eingearbeitete Glanzfäden der Stoffmütze einen silbern schimmernden Effekt, der im Abendlicht besonders gut zur Geltung kommt.

Erfreulich komplett ist die Sicherheitsausstattung. Neben Front- und Seitenairbags (Kopf/Thorax) verfügen alle Cabrio-Versionen über einen Überrollschutz hinter den Fondkopfstützen, der im Fall eines drohenden Überschlags blitzschnell empor schnellt.

So gesehen ist das neue BMW 1er Cabrio für alle Fälle bestens gerüstet. Ein vergleichbarer 3er ist mindestens 8300 Euro teurer, bietet aber kaum mehr. Droht da nicht die Konkurrenz im eigenen Haus? Wir werden sehen.
Guido Borck

Technische Daten
Motor 
ZylinderR 6 / 4
Hubraum2996
Leistung
kW/PS
1/Min

160/218
6100 U/min
Max. Drehmom. (Nm)
bei 1/Min
270
2500 U/min
Kraftübertragung 
Getriebe6 Gang manuell
AntriebHinterrad
Fahrwerk 
Bremsenv: innenbel. Scheiben
h: innenbel. Scheiben
Bereifungv: 205/50 R 17
h: 205/50 R 17
Messwerte
Gewichte (kg) 
Leergewicht (Werk)1510
Beschleunigung/Zwischenspurt 
0-100 km/h (s)6.8
Höchstgeschwindigkeit (km/h)238
Verbrauch 
Testverbrauchk.A.
EU-Verbrauch8.1l/100km (Super)
Reichweitek.A.
Abgas-Emissionen 
Kohlendioxid CO2 (g/km)k.A.

Tags:
Diagnosegerät
 
Preis: EUR 9,99 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
SONAX AntiFrost KlarSicht
UVP: EUR 18,48
Preis: EUR 13,50 Prime-Versand
Sie sparen: 4,98 EUR (27%)
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.