Blitzer-Methode: Enforcement Trailer Blitzer im Anhänger-Kostüm

04.08.2016

Zurzeit ist auf der A3 bei Offenbach und der A10 bei Michendorf eine neue Blitzer-Methode im Einsatz. Der sogenannte Enforcement Trailer ist als Anhänger getarnt und führt so fast unbemerkt Tempokontrollen durch.

Alle, die zurzeit auf der A3 oder A10 unterwegs sind, sollten besonders aufmerksam sein und auf ihre Geschwindigkeit achten, denn dort wird eine neue Blitzer-Methode getestet. Der sogenannte Enforcement Trailer ist ein mobiler Blitzer im Anhänger-Kostüm, der in Frankreich bereits seit einem Jahr getestet wird. Die Franzosen sind von der Technologie zur Tempokontrolle offenbar so begeistert, dass sie ihre Bestellung beim Hersteller Vitronic aus Wiesbaden von ursprünglich 150 Exemplare um 100 weitere aufgestockt haben, die bis spätestens Ende des Jahres im Einsatz sein sollen. Die neue Blitzer-Methode zeichnet sich nicht nur durch die gute Anhänger-Tarnung aus, durch die es für Autofahrer künftig wohl noch schwieriger sein wird, einen Blitzer aus der Ferne zu erkennen. Der Enforcement Trailer kann vor allen Dingen an Orten eingesetzt werden, an denen Tempokontrollen bisher nur eingeschränkt möglich waren. Er kommt nämlich ohne Stromanschluss, ohne Datenkabel und sogar ganz ohne Personal aus. Der Blitzer sieht zudem nicht nur aus wie ein Anhänger, er ist tatsächlich einer und kann so bequem mit dem Auto vom einen Ort zum anderen bewegt werden. Dort kann er dann abgesenkt werden, sodass er nicht mehr bewegt werden kann.

Tempokontrolle mit Enforcement Trailer im Video:

 

Enforcement Trailer als neue Blitzer-Methode getestet

Durch die Hochleistungs-Batterie in der neuen Blitzer-Methode sind mit dem Enforcement Trailer fünf Tage lang ununterbrochen Tempokontrollen möglich. Ein integriertes Modem im Anhänger-getarnten Blitzer überträgt die Geschwindigkeitsmessungen über ein verschlüsseltes Signal direkt an die zuständigen Behörden. Umgekehrt kann auch die Polizei den Blitzer auf diesem Weg fernsteuern. Durch diese Eigenschaften ist der Enforcement Trailer besonders für mit einem anderen mobilen Blitzer schwer zugängliche Gebiete wie Autobahn-Baustellen oder enge Kurven geeignet. Der Anhänger-Blitzer kann aber noch mehr. So ist eine Tempokontrolle aller Fahrzeuge über mehrere Spuren hinweg gleichzeitig möglich und auch zeitlich gebundene Geschwindigkeitsbegrenzungen oder Durchfahrverbote sowie verschiedene Fahrzeugklassen kann die neue Blitzer-Methode berücksichtigen. Den Enforcement Trailer irgendwie überlisten zu wollen, könnte also schwierig werden. Selbst gegen Vandalismus ist der neue Anhänger-Blitzer geschützt.

Mehr zum Thema: Aktueller Bußgeldkatalog

Unbemerkte Tempokontrollen durch Anhänger-Tarnung

Neben den Tempokontrollen mit der neuen Blitzer-Methode an der A3 bei Offenbach und an der A10 bei Michendorf haben die Städte Siegen und Mannheim ebenfalls schon Erfahrungen mit dem Enforcement Trailer gemacht. Um dem Anhänger-Blitzer nicht ins Netz zu gehen, wird den Autofahrern wohl künftig nichts anderes übrig bleiben, als ihre Geschwindigkeit anzupassen. Dann fährt es sich doch auch gleich viel entspannter.

Mehr zum Thema: Neue Autofahrer-Gesetze 2016

Tags:
Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.