Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

VW Tiguan R (2017): Gerücht (Update!)

300 PS starker Tiguan R?

VW Tiguan R (2017) mit feister Optik, vierflutiger Auspuffanlage und dumpfem Sound! Dieser Nürburgring-Testwagen heizt die Gerüchteküche um einen möglichen Power-Tiguan deutlich an. Die Info-Lage!

Fährt hier der Prototyp eines möglichen VW Tiguan R (2017) zur Nordschleife? Unserem Erlkönig-Fotografen ist insbesondere der dumpf-laute Sound des Tiguan aufgefallen. Die Fotos machen auch stutzig: Weniger die vom VW Tiguan R-Line bekannten Aerodynamik-Parts, denn die vierflutige Auspuffanlage und das Kennzeichen. Bishere Prototypen der Volkswagen R GmbH trugen auch gerne mal WOB VZ im Nummernschild. Stimmt also VW den künftigen VW Tiguan R (2017) auf der Nordschleife ab? Ein Youtube-Video, das den (möglichen) VW Tiguan R (2017) auf Tiefflug durch die Grüne Hölle zeigt, scheint diese Annahme zu bestätigen. Kein Wunder also, dass die Gerüchteküche bereits ein PS-gewürzte Tiguan-Süppchen köchelt. Und tatsächlich scheint ein sportlicher Ableger des neuen VW Tiguan möglich, schließlich arbeitet auch schon die Konkurrenz aus Süddeutschland und Großbritannien an aufgeblasenen Kompakt-SUV. Stellen bislang der Zweiliter-TDI Biturbo mit 240 PS und der Zweitliter-TSI mit 220 PS die stärksten Motoren beim VW Tiguan, könnte künftig der vom Golf R bekannte Zweiliter-Vierzylinder die Topmotorisierung darstellen. Rund 300 PS dürften auch einen gut 1,8 Tonnen schweren VW Tiguan R (2017) in rund fünf Sekunden auf Landstraßentempo treiben. Eine Spitze von satten 250 km/h scheint im Tiguan R (2017) möglich! Mehr zum Thema: Preise und Infos zum VW Tiguan

Bildergalerie starten: VW Tiguan R (2017)

VW Tiguan im Crashtest (Video):

 

Kommt ein 300 PS starker VW Tiguan R (2017)?

Sollten sich die Pläne zu einem Tiguan R (2017) bewahrheiten, dürften wir rein optisch eine zusätzliche Verschärfung des bereits bekannten R-Line-Pakets erwarten – schließlich soll sich der echte VW Tiguan R (2017) vom R-Line optisch absetzen. Letzterer bietet neben sportlich gezeichneten Schürzen auch einen Heckspoiler, Kotflügelverbreiterungen und mindestens 19 Zoll große Alufelgen. Unabhängig von der Ausstattung bietet der VW Tiguan LED-Projektionsscheinwerfer und -Rückleuchten sowie zig Assistenzsysteme, darunter Totwinkelwarner, Spurhalteassistent, Abstandsradar, Stauassistent und Trailer-Assist. Die meisten könnten bei einem möglichen VW Tiguan R (2017) Teil der Serienausstattung sein. Wie auch das umfangreiche Infotainment, dass einen Internetzugang besitzt und moderne Smartphones koppeln kann. Das alles beantwortet natürlich nicht die Frage, ob hier tatsächlich ein Prototyp des VW Tiguan R (2017) zu sehen ist. Hier aber dürfte die Zeit schon bald neue Erkenntnisse bringen, da ein R-Ableger des Tiguan nicht allzu lange auf sich warten lassen sollte. Schließlich scharrt die Konkurrenz bereits mit den Hufen! Mehr zum Thema: VW Tiguan im Crashtest

Mehr zum Thema: VW Tiguan im Test

VW Tiguan R (2017) – möglicher Prototyp im Video:

Alexander Koch