Alle neuen Erlkönige auf autozeitung.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes GLT Pick-up (2018): Erlkönig

Der Mercedes unter den Nissan

Der neue Mercedes GLT Pick-up dreht seine ersten Runden als Erlkönig und versteckt sich dabei unter der Hülle des Nissan Navara. Bis zum Marktstart 2018 wird die Tarnung noch kräftig reduziert.

Mercedes testest einen angekündigten Pick-up, der ersten Gerüchten nach als GLT ins Rennen gehen wird. Dabei muss die Abteilung "Tarnen und Täuschen" bei Mercedes normalerweise tief in die Trickkiste greifen, um die Formen und Details neuer Modelle nicht frühzeitig zu enthüllen. Aller Geheimniskrämerei zum Trotz können die Erlkönige nicht beliebig verhüllt werden, schließlich sollen mit den Prototypen in erster Linie Erkentnisse für das spätere Serienmodell gewonnen werden. Ziemlich leicht hatten es die Tarn-Profis allerdings beim jetzt erwischten Erlkönig des Mercedes GLT, mit dem Daimler das Fahrwerk des neuen Mercedes Pick-up ersten Praxistests unterzieht. Dass hier kein gewöhnlicher Nissan NP300 Navara unterwegs ist, verrät ein Blick auf die provisorisch verbreiterten Radhäuser. Die Modifikation schafft den nötigen Spielraum für die Fahrwerkstechnik des Stuttgarters, dessen Fahrverhalten sich spürbar vom japanischen Technikspender unterscheiden soll. Eine deutliche Differenzierung zwischen Mercedes GLT und Navara ist auch beim Design geplant, schließlich soll die enge Verwandtschaft der beiden Pick-up-Trucks keinesfalls auf den ersten Blick erkennbar sein. Die Produktion ist dennoch im gleichen Werk geplant, die praktischen Offroader werden im spanischen Barcelona und im argentinischen Cordoba gebaut.

Bildergalerie starten: Mercedes GLT Pick-up als Erlkönig

Mercedes GLT Pick-up absolviert erste Tests im Nissan-Kleid

Der weltweite Pick-up-Markt boomt seit Jahren, auf dem riesigen US-Markt gehören Trucks wie der angekündigte Mercedes GLT seit Jahrzehnten zu den absoluten Bestsellern. Gerade hier soll der neue Pick-up aber zunächst nicht angeboten werden, im Fokus stehen stattdessen die Kunden in Südamerika, Afrika, Europa und Australien. Für den US-Markt stellt der rund 5,25 Meter lange Nissan NP300 Navara aber ohnehin nicht die ideale Basis dar, dort greifen die Kunden lieber zu noch größeren Trucks und bezeichnen Fahrzeuge wie den kommenden Mercedes ganz selbstverständlich als Midsize-Pickup. Sollte Daimler mit dem Einstieg in das neue Segment Erfolg haben, muss der nun geplante GLT aber nicht der einzige bleiben – im Portfolio von Kooperationspartner Renault-Nissan befinden sich schließlich auch größere Modelle wie der Nissan Titan. Den Marktstart des neuen Mercedes GLT Pick-up haben die Schwaben bisher nur relativ unkonkret für "vor 2020" angekündigt, wir rechnen mit der Übergabe an die ersten Kunden im Jahr 2018. Auf dem Weg zur Serienreife werden wir in den nächsten Monaten weitere Erlkönige zu Gesicht bekommen, die sich auch optisch als Mercedes zu erkennen geben.

Mehr zum Thema: Der Pickup-Markt im Wirtschafts-Check

Benny Hiltscher