Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé: Erste Informationen

AMG GLE ist nichts für Minimalisten

Mit bis zu 585 PS starkem V8-Biturbo pfeift das neue Mercedes-AMG GLE 63 Coupé selbstbewusst auf alle Konventionen. Erste Informationen zum Dampfhammer-Dickschiff!

Wer mit einem Auto vor allem günstig und unauffällig von A nach B kommen will, kann an dieser Stelle aufhören zu lesen. Das neue Mercedes GLE 63 AMG Coupé ist in diesem Fall mit Sicherheit das falsche Auto, denn das schwäbische Power-SUV ist gewissermaßen der Gegenentwurf zum tristen Brot-und-Butter-Auto. Was beim Mercedes-AMG GLE 63 Coupé zählt, sind andere Werte: ein extrovertierter Auftritt, Leistung ohne Ende und satter V8-Sound zeichnen das neueste Modell von AMG aus. Schon in der Basisvariante leistet das SUV-Coupé im AMG-Trimm 557 PS, für besonders leistungshungrige steht auch noch das AMG S-Modell zur Wahl. Dessen 585 PS stellen dann auch den bisherigen Platzhirsch BMW X6 M in den Schatten, auch wenn die Differenz von 10 PS in dieser Leistungsklasse nicht wirklich ins Gewicht fällt.

Bildergalerie: Mercedes-AMG GLE 63 Coupé

5,5 Liter großer V8 im AMG GLE 63 Coupé

Der 5,5 Liter große Achtzylinder im Mercedes-AMG GLE 63 Coupé bringt somit alle Zutaten mit, um das hohe Gewicht des SUV-Coupés vergessen zu machen – und der Beschleunigungswert von nur 4,2 Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h deutet bereits an, dass kaum ein Kunde über Leistungsmangel klagen wird. Die Höchstgeschwindigkeit wird bei beiden Varianten des Mercedes-AMG GLE 63 Coupé elektronisch auf 250 km/h limitiert. Damit das neueste Power-SUV von AMG auch auf kurvigen Straßen Freude bringt, verbauen die Stuttgarter modernste Fahrwerkstechnik: Die Kraft wird vom Allradantrieb im hecklastigen Verhältnis von 40:60 zwischen den Achsen verteilt, das Sportfahrwerk kommt mit Luftfederung, variablen Dämpfern sowie aktiver Wankstabilisierung und passt sich automatisch der aktuellen Fahrsituation des Mercedes-AMG GLE 63 Coupé an.

Mehr zum Thema: GLE Coupé gegen BMW X6

© by WhatsBroadcast

Benny Hiltscher