Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes CLC (2019): Erste Informationen

Mercedes lässt CLC neu aufleben

Mit dem Mercedes CLC erhält die C-Klasse ab 2019 einen viertürigen Coupé-Ableger. Der CLC kommt als attraktive Alternative für diejenigen auf den Markt, die eine Limousine zu bieder, ein Coupé aber zu klein finden.

Der neue Mercedes CLC folgen die Schwaben ab 2019 den erfolgreichen Beispielen CLS und bald CLE, die jeweils die Basis ihrer Modellreihe nutzen, um als attraktives viertüriges Coupé eine Alternative zur Limousine zu bieten. Der CLC basiert – wie es der Name einem schon flüstert – auf der C-Klasse, hat einen etwas längeren Radstand und auf Wunsch Luftfederung. Mit dem CLC reaktiviert Mercedes übrigens einen alten Markennamen, der das von 2008 bis 2011 gebaute, kompakte Sportcoupé auf Basis der C-Klasse-Baureihe 203 zierte. Seinerzeit blieb der CLC ohne Nachfolger, was sich mit dem neuen Mercedes CLC schließlich ändern wird. Der neue Mercedes CLC ist die konsequente Fortführung dessen, was Mercedes mit der einst vom CLS begründeten Gattung im Jahr 2004 begonnen hatte.

Bildergalerie: Neuer Mercedes CLC (2019)

Viertüriges Coupé CLC auf Basis der C-Klasse

Die Beliebtheit der viertürigen Coupés basiert auf einem einfach zu erklärenden Umstand: Sie vereinen Dynamik und Eleganz eines Coupés mit den praktischen Vorzügen einer Limousine und kombinieren so zwei Welten miteinander, die sich einst unversöhnlich gegenüberstanden. Wer heute ein sportlich gezeichnetes Auto mit bequemem Einstieg für die zweite Reihe sucht, wird beim viertürigen Coupé Mercedes CLC (2019) fündig – und wir sind sicher, dass dieses seit 2004 schon anwährende Rezept auch beim Mercedes CLC funktioniert. Der Markteinführungstermin des neuen Mercedes CLC ist noch offen, dürfte aber noch 2019 erfolgen. Schließlich ist 2019 das Jahr nach der großen Modellpflege der Mercedes C-Klasse.

Mehr zum Thema: Neues AMG 43 C-Klasse Coupé

Alexander Koch