Peugeot RCZ

Mit dem Peugeot RCZ steigt der französische Autobauer in die Klasse der Sportcoupés ein. Der 2+2-Sitzer feierte seine Markteinführung im Frühling 2010. Begleitend dazu nahmen zwei RCZ-Rennversionen mit Dieselmotor am legendären 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring teil. Mit Position 50 im Gesamtklassement war der RCZ bester Diesel im Feld. Er basiert technisch auf dem Peugeot 308 und wird mit drei Motoren angeboten: zwei Benzinern mit 156 und 200 PS sowie mit einem 163-PS-Turbodiesel.