Sportcoupés: Audi TT gegen Peugeot RCZ Audi TT Coupé 2.0 TFSI S tronic und Peugeot RCZ 1.6 200 THP

26.07.2010
Inhalt
  1. Karosserie
  2. Fahrkomfort
  3. Motor und Getriebe
  4. Fahrdynamik
  5. Umwelt und Kosten
  6. Fazit

Kompaktklasse-Technik in Coupé-Kleidern geizt nicht mit Reizen. Kann der neue Peugeot RCZ der Design-Ikone Audi TT die Fans ausspannen?

Exklusive Mode kommt gut an. Kaum ist der Peugeot RCZ 1.6 200 THP auf dem Markt, muss die Deutschland- Zentrale der Franzosen ihr Kontingent erhöhen. In diesem Jahr sollen statt 1500 Autos gar 2000 Löwen-Coupés erstmals auf deutschem Asphalt ihre Krallen zeigen. Das ist zwar absolut gesehen nicht viel, zeigt aber, dass offenbar eine Reihe von Peugeot-Fans auf den RCZ, der technisch auf dem 308 basiert, gewartet hat. Etwas weiter nördlich in Ingolstadt weiß man längst, wie erfolgreich sich Coupés mit Kompaktklasse-Technik verkaufen. Dem Audi TT, der sich zahlreiche Komponenten mit dem VW Golf teilt, sei Dank. Auf zum Kräftemessen!

 

Karosserie

Nicht nur außen schmeicheln beide Coupés dem Auge des Betrachters. Innen sorgen Leder und Alu- Applikationen sowohl für einen hochwertigen als auch sportiven Touch. Dabei wirkt der Audi noch eine Spur hochwertiger als der Peugeot, der in der Materialgüte hier und da Schwächen zeigt. Dafür kann der Franzose bei der Sicherheitsausstattung punkten.

Eine aktive Motorhaube zum Schutz bei Fußgängerunfällen bringt er ebenso serienmäßig mit wie die Notruffunktion für Pannen oder Unfälle, wobei im Crashfall das Fahrzeug automatisch lokalisiert und gegebenenfalls der Rettungsdienst in Bewegung gesetzt wird. Das Raumangebot der beiden ist vergleichbar. Gut: Für den Alltag lassen sich die Rücksitze vorklappen. Dann bietet der Audi 700 Liter Gepäckraum, während es der Peugeot bei maximal 639 Litern bewenden lässt. Beim Standardmaß liegt der Audi mit 292 Litern hinter dem Peugeot (321 Liter).

KarosserieMax. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Raumangebot vorn1006363
Raumangebot hinten10056
Übersichtlichkeit703540
Bedienung/ Funktion1008985
Kofferraumvolumen1001619
Variabilität1002520
Zuladung/ Anhängelast801420
Sicherheit1508081
Qualität/ Verarbeitung200185165
Kapitelbewertung1000512499

 

Fahrkomfort

Wie es sich für sportliche Coupés gehört, fahren beide serienmäßig mit Sportsitzen vor. Die des Audi bieten jedoch eine bessere Schulterabstützung. Das Fond-Gestühl ist dagegen, wie zu erwarten, bei beiden kaum als ernsthafte Sitzgelegenheit zu betrachten. Beim Bewertungspunkt Ergonomie fällt der Peugeot hinter den Audi zurück. So spiegelt sich das mit grauem Leder bezogene Armaturenbrett in der Windschutzscheibe, und der Drehregler der Sitzheizung befindet sich außen an der Sitzfläche außerhalb des Fahrerblickfelds.

Unterwegs erfreuen sich die Insassen an einer Zwei-Zonen-Klimaautomatik, die sowohl beim Audi TT als auch beim Peugeot RCZ zur Serienausstattung zählt. Den Ohren schmeichelt der RCZ mit niedrigem Innengeräuschpegel und angenehm sportlicher Klangnote. Allenfalls auf schlechten Straßen dringen gelegentlich Poltergeräusche durch. Dort zeigt der Franzose auch Mängel im Federungskomfort. Zwar federt er zunächst feinfühlig an, mit der Verarbeitung mancher Schlaglöcher ist er aber überfordert. Die Audi-Insassen haben’s besser: Der TT, auch auf 18-Zöllern, pariert Mängel im Asphalt dank „magnetic ride“ sehr souverän, produziert aber lautere Abrollgeräusche.

FahrkomfortMax. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Sitzkomfort vorn150125120
Sitzkomfort hinten10055
Ergonomie150125120
Innengeräusche502435
Geräuscheindruck1008284
Klimatisierung503535
Federung leer200135125
Federung beladen200135125
Kapitelbewertung1000666649

 

Motor und Getriebe

Der 1,6-Liter große Turbo- Benzin-Direkteinspritzer des Peugeot ist durchaus gelungen. Drehfreudig stellt er seine 200 PS zur Verfügung, bleibt auch bei hohen Drehzahlen laufruhig. Die 7,4 Sekunden für den Sprint auf Tempo 100 sowie 235 km/h Höchstgeschwindigkeit lassen eine durchaus sportliche Gangart zu, die das auf kurzen Wegen zu schaltende Sechsganggetriebe unterstützt.

Der Testverbrauch von neun Liter Super ist noch akzeptabel und lässt sich bei gezügelter Fahrweise auch unterbieten. Einziger Schönheitsfehler: Mitunter spricht der Motor etwas verzögert auf Gaspedalbefehle an, weil der Turbolader einen Moment für den Druckaufbau braucht. Derlei ist dem 211 PS starken Audi- Aggregat völlig fremd. Es stellt im Drehzahlkeller mehr Kraft als das des Peugeot zur Verfügung und wirkt bissiger.

Seine 350 Nm Maximaldrehmoment zwischen 1600 und 4200 Touren kennt man sonst nur von starken Turbodieseln (Peugeot 275 Nm zwischen 1700 und 4500 /min). In Anbetracht des Sprintvermögens (6,2 Sekunden von null auf 100 km/h), 245 km/h Höchstgeschwindigkeit und einem Testverbrauch von nur 8,9 Litern bleiben keine Wünsche offen. Das blitzschnell schaltende Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic (2.150 Euro) ergänzt den Motor perfekt.

Motor und GetriebeMax. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Beschleunigung150130121
Elastizität100
Höchstgeschwindigkeit1508779
Getriebeabstufung1009084
Kraftentfaltung504037
Laufkultur1007070
Verbrauch325213211
Reichweite251012
Kapitelbewertung1000640614

 

Fahrdynamik

Beide Kandidaten stellen ihre Sportlichkeit nicht nur optisch, sondern auch auf dem Handling- Parcours unter Beweis. Der Audi kann per Druck auf die „Sport“- Taste angeschärft werden. Dann verändern sich das Ansprechverhalten des Motors, der Lenkung und die Kennlinie des „magnetic ride“-Fahrwerks (1.230 Euro). Wieselflink durcheilt der TT Kurven, verkneift sich nahezu jegliche Seitenneigung und zeigt ein hohes Maß an Fahrpräzision.

Nur die mäßige Traktion setzt dem Fronttriebler Grenzen. Der Peugeot wirkt in Wechselkurven nicht ganz so agil, weil er eine Spur träger einlenkt und auch minimal stärker untersteuert. Dennoch gibt auch seine Lenkung eine gute Rückmeldung von der Straße. Beim Bremstest kann der Franzose seinen Kontrahenten sogar überflügeln. Er braucht für die Vollbremsung aus 100 km/h bei kalter Bremse einen Meter weniger. Warm sind es noch 0,3 Meter. Und Lastwechselreaktionen des RCZ lassen sich mit deaktiviertem ESP nur grob vorsätzlich provozieren, aber dann gut parieren.

FahrdynamikMax. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Handling1508678
Slalom1008278
Lenkung1008282
Geradeauslauf503940
Bremsdosierung302219
Bremsweg kalt1508292
Bremsweg warm1509497
Traktion1004047
Fahrsicherheit150138130
Wendekreis201510
Kapitelbewertung1000680673

 

Umwelt und Kosten

Erfreulicherweise sind beide Coupés relativ vollständig ausgestattet. Um die AZ-Normausstattung zu komplettieren, ist jeweils nur noch eine Metalliclackierung extra zu bezahlen. Dennoch zeigen sich beim Kaufpreis erhebliche Differenzen. Mit S tronic kostet der Audi TT 6.400 Euro mehr als der Peugeot RCZ. Mit manuellem Getriebe sind es immerhin noch 4.250 Euro. Auch beim Wertverlust gerät der Audi ins Hintertreffen.

Die DAT bescheinigt ihm zwar einen prozentual niedrigeren, aufgrund der großen Preisdifferenz aber einen nominal höheren Wertverlust von über 1.800 Euro. Laut ADAC verursacht der Audi deutlich geringere Werkstattkosten (Wartung und übliche Verschleißreparaturen) als der Peugeot. Außerdem kostet der Ingolstädter weniger in Haftpflicht und Vollkasko. Das alles kann aber den Punktevorsprung, den der RCZ bei der Anschaffung hereinfährt, nicht wieder ausgleichen. So geht der Kostensieg an ihn.

Kosten/UmweltMax. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Bewerteter Preis675160190
Wertverlust501819
Ausstattung251920
Multimedia50
Garantie/Gewährleistung502828
Werkstattkosten201614
Steuer1099
Versicherung403230
Kraftstoff553535
Emissionswerte258889
Kapitelbewertung1000405434

 

Fazit

Optisch ohnehin ein Blickfang, ist der Peugeot RCZ auch in der 200-PS-Version ein ernstzunehmender Konkurrent für den Audi TT. Das Coupé aus Frankreich gefällt mit tollem Motor, standfesten Bremsen, gutmütigen Fahreigenschaften und umfangreicher Ausstattung.

Das alles gibt es zu einem fairen Preis. Dass der Audi letztendlich vorn liegt, verdankt er seiner Reife. Deutlich komfortabler, ein gutes Stück dynamischer und im Detail solider, dürfte er auch in Zukunft seine Anhänger finden. Diese jedoch sollten über genügend Finanzkraft verfügen, denn Audi lässt sich den Vorsprung kräftig honorieren.

Gesamtbewertung

Max. PunkteAudi TT Coupé 2.0 TFSI S tronicPeugeot RCZ 1.6 200 THP
Summe500029032869
Platzierung12

Tags:
Severin Elektrische Kühlbox
UVP: EUR 123,99
Preis: EUR 77,19
Sie sparen: 46,80 EUR (38%)
Nulaxy FM Transmitter
 
Preis: EUR 23,89 Prime-Versand
Alkoholtester
 
Preis: EUR 16,99 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.