Pendlerpauschale: So viel gibt es zurück Geld vom Staat

19.06.2009

Nachdem das Bundesverfassungsgericht
entschieden hat, dass die gekürzte
Pendlerpauschale verfassungswidrig sei,
bekommen Arbeitnehmer Geld zurück.
Auch wer einen kürzeren Weg zur
Arbeit hatte als 21 Kilometer, bekommt
wieder Geld vom Staat

Die neue Regelung, die eigentlich die alte vor der Kürzung ist, gilt vorläufig für 2007 und 2008. Wer die Pendlerpauschale bisher schon eingetragen hat, bekommt automatisch Geld vom Finanzamt zurück. Alle anderen müssen einen formlosen Antrag beim Finanzamt stellen – wichtig sind die Angabe der einfachen Entfernung zur Arbeit und die Zahl der Arbeitstage. Für 2009 kann die Pendlerpauschale eingetragen werden, da die Regelung voraussichtlich auch im kommenden Jahr gilt. Bis spätestens März soll die Erstattung für 2007 und 2008 nachgezahlt werden, danach kassieren Steuerbürger zusätzlich Zinsen. Wie hoch Ihre Pendlerpauschale ist, können Sie ganz einfach mit dem Rechner von steuerberaten.de herausfinden. Nach Eingabe von Brutto-Einkommen, der Entfernung zwischen Wohnung und Arbeit sowie der Anzahl der Arbeitstage ergibt sich automatisch die Gesamt-Erstattung. aof
© steuerberaten.de

Tags:
Philips Autostaubsauger
UVP: EUR 104,99
Preis: EUR 85,89 Prime-Versand
Sie sparen: 19,10 EUR (18%)
Auto Hundedecke
UVP: EUR 50,99
Preis: EUR 34,99 Prime-Versand
Sie sparen: 16,00 EUR (31%)
Autobatterie-Ladegerät
 
Preis: EUR 69,86 Prime-Versand
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.