Dacia Duster (2018): Preis, Motoren, Technik Top-Duster Prestige ab 15.590 Euro

von Thomas Geiger 04.12.2017
Eckdaten
Bauzeitraumab 2018
AufbauartenSUV
Türen5
Abmessungen (L/B/H)k.A.
Leergewichtk.A.
AntriebsartenVorderrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Diesel
AbgasnormEuro 6
Grundpreis11.290 Euro

Die neue Generation des Dacia Duster rollt auf ihren Marktstart Anfang 2018 zu. Die Preise beginnen bei gewohnt günstigen 11.290 Euro. Alle Informationen zum preiswerten SUV gibt's hier!

Nach bald acht Jahren und weltweit über zwei Millionen Zulassungen soll der Dacia Duster Anfang 2018 zum Preis ab 11.290 Euro in den Handel gehen. War der erste Duster nicht viel mehr als ein aufgebockter Kombi mit der Option auf Allradantrieb, hat Designchef Laurens van den Acker beim neuen Modell den Abenteuercharakter stärker herausgearbeitet und den Duster deutlich rustikaler gezeichnet: Der angedeutete Unterfahrschutz ist prominenter, die Brüstung ist noch höher und aus jeder Perspektive sieht der Dacia Duster (2018) bulliger und widerstandsfähiger aus. Im Kontrast zur kernigeren Karosserie gibt es innen einen Hauch mehr Moderne im Cockpit. Zwar ist die Materialauswahl noch immer schlicht und simpel, weil auch der neue Dacia Duster (2018) wieder das mit großem Abstand billigste SUV in seinem Segment sein will, doch dafür wurde die Mittelkonsole ordentlich überarbeitet: Für mehr Bedienkomfort neigt sie sich jetzt dem Fahrer zu und auch das Touchscreen-Navigationssystem wurde etwas höher positioniert. Die Sitze wurden komplett erneuert und sollen mehr Halt bieten als im Duster der ersten Generation.

Fahrbericht Dacia Duster (2018)
Neuer Dacia Duster (2018): Erste Testfahrt  

So fährt sich der neue Dacia Duster

Neuer Dacia Duster (2018) im Fahrbericht (Video):

 
 

Preis: Dacia Duster (2018) ab 11.290 Euro

Und mehr Platz will Dacia auch bieten – und rückt dafür zum Beispiel die Frontscheibe um zehn Zentimeter nach vorn. Der Dacia Duster (2018) wird mit zwei Benzinmotoren à 115 PS und 125 PS, als Flüssiggasumrüstung oder mit zwei 90 PS und 110 PS starken Dieseln angeboten. Die beiden Selbstzünder und der stärkste Benziner kommen mit Allrad- statt reinem Frontantrieb. Erstmalig sind im kleinen SUV Assistenzsysteme wie ein Totwinkelwarner erhältlich, obendrin gibt es eine Klimaautomatik sowie ein schlüsselloses Zugangssystem. Auch auf andere Komfortelemente wie eine Rückfahrkamera oder ein Multimedia-Navigationssystem muss man beim Dacia Duster (2018) trotz des günstigen Preises nicht verzichten. Die Topausstattung Prestige mit zusätzlich 17-Zoll-Leichtmetallrädern und weiteren Akzenten für die Optik gibt es schon ab 15.590 Euro.

Neuheiten Dacia Sandero Facelift (2017)
Dacia Sandero Facelift (2017): Erste Fotos  

Erste Fotos vom Sandero-Facelift

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.