BMW i3 94 Ah (2016): Preis (Update!) Ab 36.150 Euro mehr Strecke im i3

von Benny Hiltscher 12.07.2017

Eine sanfte Modellpflege steigert die Reichweite des BMW i3 94 Ah (2016) auf bis zu 300 Kilometer und erlaubt zudem schnelleres Laden. Der Preis dafür startet bei 36.150 Euro. Außerdem gibt es eine neue Farbe für das Elektroauto.

Mit einem neuen Akku-Pack für zusätzliche Reichweite geht der BMW i3 94 Ah zu Preisen ab 36.150 Euro in die Saison 2016. Was man sonst nur vom Ausdauersport kennt, übertragen die Münchner auf ihr innovatives Elektroauto mit Carbon-Fahrgastzelle: Kaum gönnt man sich einen Energieregel, kommt man wieder ein paar Kilometer weiter. Statt 190 schafft der im Gegensatz zur Basis-Version 1200 Euro teurere BMW i3 94 Ah (2016) damit auf dem Prüfstand 300 Kilometer. Und selbst unter widrigen Alltagsbedingungen mit Heizung oder Klimaanlage soll der Saft jetzt für 200 Kilometer reichen. Möglich wird die längere Leine für das Akku-Auto durch den Fortschritt bei der Batterietechnik. Weil die Leistungsdichte der Lithium-Zellen gewachsen ist, steigt die Zellkapazität von 60 auf 94 Amperestunden (Ah) und der Energiegehalt im Batteriepack von 22 auf 33 kWh. Am Gewicht und dem Platzbedarf der im Wagenboden installierten Batterie ändert sich dadurch nichts, und auch die Fahrleistungen des 170 PS starken E-Motos bleiben nahezu gleich: Von 0 auf 100 km/h beschleunigt der BMW i3 (2016) in 7,3 Sekunden, das Spitzentempo liegt bei 150 km/h. Mehr zum Thema: Erste Fahrt im BMW i3 94 Ah


BMW i3 94 Ah (2016) im Video:

 

 

Preis BMW i3 94 Ah (2016) startet bei 36.150 Euro 

Anders als bei Modellpflegen und Facelifts üblich, kann man den XL-Akku des BMW i3 94 Ah (2016) übrigens auch nachrüsten und so den Aktionsradius seines Gebrauchtwagens erweitern. Und genau wie den i3 mit Standard-Akku gibt es den Langläufer zudem mit Range Extender. Dann produziert ein 0,7 Liter großer Zweizylinder mit Sprit aus einem Neun-Liter-Tank Strom für weitere 150 Kilometer und hebt die Reichweite auf ein Niveau, das bei einem artgerecht bewegten M3 auch nicht höher ist. Aber gut zwei Jahre nach dem Start gibt es für den BMW i3 nicht nur den größeren Akku. Die i-Mannschaft hat auch noch einmal an der Ladetechnik gearbeitet und so die Standzeiten für den größeren Akku verkürzt: Weil der jetzt dreiphasig mit 11 kW geladen werden kann, dauert der Boxenstopp auch weiterhin weniger als drei Stunden. An der Haushaltssteckdose allerdings parkt der i3 91Ah mit XL-Akku nun runde zehn Stunden, während das Standardmodell nach acht Stunden wieder voll ist.

Vergleich zum Thema: BMW i3 gegen VW e-Golf und Nissan Leaf

BMW i3 94 Ah (2016) mit neuer Farbe Protonic Blue

Ansehen kann man dem BMW i3 (2016) den technischen Fortschritt nicht. Und während sich unter Hubraum oder Leistung jeder etwas vorstellen kann, taugen die 94 Ah nur schwerlich als Differenzierungsmerkmal gegenüber dem Nachbarn. Weil das auch die Bayern wissen, haben sie sich einen anderen Trick einfallen lassen – und für das neue Modell die bisher dem Flügeltürer i8 vorbehaltene Farbe Protonic Blue freigeschaltet. Denn mit diesem Update, so offenbar die Botschaft, werden die Kritiker am Elektroauto bald ihr blaues Wunder erleben.

Mehr zum Thema: BMW i3 94 Ah im Alltagstest


Preise BMW i3 (2016) 
BMW i334.950 Euro
BMW i3 94 Ah36.150 Euro
BMW i3 (mit Range Extender)39.450 Euro
BMW i3 94 Ah (mit Range Extender)40.650 Euro


Tags:

Hochwertige Jacken

Qualität von BABISTA entdecken

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.