Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Fiat 124 Spider Coupé (2017): Gerücht

124 Spider mit Hardtop geplant

Ein Fiat 124 Spider als Coupé könnte Gerüchten zu Folge frühestens 2017 auf den Markt kommen. Die Hardtop-Variante des Roadsters würde mit Abarth-Motor etwa 170 PS stemmen. 

Seit dem 1. März 2016 kann der Fiat 124 Spider in Deutschland gekauft werden, eine Hardtop-Variante Fiat 124 Spider Coupé könnte vermutlich frühestens 2017 folgen. Der auf der Plattform des Mazda MX-5 basierende Spider würde mit geschlossenem Dach dem Modell mehr Performance abringen und sich so mehr von seinen Ursprüngen emanzipieren. Das weiß auch Fiat, die mit ihrem 140 PS starken 1,4-Liter-Turbovierzylinder leistungstechnisch noch ordentlich Luft nach oben gelassen haben. Der 2015 auf der LA Auto Show vorgestellte Fiat 124 Spider war als Reminiszenz an die guten alten Zeiten gedacht und erinnert nicht von ungefähr an den klassischen 1966er Spider. Auch als Coupé dürfte die elegante Silhouette mit der lange Motorhaube und der tiefsitzenden Fahrerkanzel erhalten bleiben, wie eine Illustration des Spider-Coupés nahelegt.

Bildergaleri starten: Illustration Fiat 124 Spider Coupé

Fiat 124 Spider im Video:

 

Fiat 124 Spider Coupé (2017) könnte 170 PS haben

Wie so ein Fiat 124 Spider Coupé (2017) ausgestattet sein könnte, hat Abarth bereits dieses Jahr mit seiner Version des 124 Spiders eindrucksvoll bewiesen. Es wäre sehr gut möglich, dass Fiat die technischen Spezifikationen seines Haustuners für den geschlossenen Roadster einfach übernimmt, womit ein 124 Spider Coupé mit dem aus dem Abarth stammenden 1,4-Liter-Turbo-Vierzylinder 170 PS und und 250 Newtonmeter Drehmoment leisten könnte. Ganz gleich, welcher Antrieb es dann aber schlußendlich wird: alleine das stabilere Chassis und eine neue Radaufhängung dürften für eine bessere Fahrdynamik im Fiat 124 Spider Coupé (2017) sorgen.

Mehr zum Thema: Abarth 124 Spider Preis

Julian Islinger