Erlkönig: Smart ForTwo 2013 in Kooperation mit Renault

Neuer Smart kommt 2013

Ab 2013 werden die Kleinwagen Smart ForTwo und Renault Twingo auf der gleichen Plattform gebaut. Wir zeigen erste Erlkönig-Bilder vom  neuen Smart

Als Mercedes im Jahr 1998 den ersten Smart einführte, hatten nicht nur viele Stammkunden der Stuttgarter Edelmarke Fragezeichen in den Augen: Kann man auf so wenig Raum ein gutes Auto auf die Räder stellen? Mittlerweile ist der Smart längst etabliert, weltweit werden Jahr für Jahr zehntausende der wendigen Stadtflitzer verkauft. Für 2013 kündigt sich nun eine neue Generation an, die in enger Zusammenarbeit mit dem französischen Partner Renault-Nissan entwickelt wird.

Smart 2013: Erlkönig zeigt neue Kleinstwagen-Generation

Auf den Erlkönig-Bildern deutlich zu erkennen: Der neue Smart ForTwo behält seine knackigen kurzen Proportionen bei. Seine technische Basis teilt sich der Stadtflitzer ab 2013 mit der nächsten Generation des Renault Twingo. Außerdem wird es eine viertürige Smart-Variante geben, die aus dem slowenischen Renault-Werk Novo Mesto kommen soll.

Mehr Auto-Themen: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Der jetzt erwischte Erlkönig gibt noch wenig vom neuen Smart-Design preis. Fest steht: Unter dem Blechkleid des wendigen Kleinwagens arbeiten zukünftig neben Daimler-Aggregaten auch Drei- und Vierzylinder-Triebwerke aus dem Hause Renault.
Christoph Kragenings