Alle News & Highlights zum Genfer Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Borgward BX5: Genfer Autosalon 2016

Borgward zeigt den BX5

Mit dem Borgward BX5 zeigt die Traditionsmarke Borgward (bis 1963 und ab 2008) im Umfeld des Genfer Autosalon 2016 ein weiteres SUV. Gelingt dem wiederbelebten Unternehmen damit der Schritt zurück nach Europa?

Weltpremiere für den Borgward BX5 im Umfeld des Genfer Autosalon 2016 (3. bis 13. März). "They never come back" – diesen alten Boxer-Spruch scheint Borgward entweder noch nie gehört oder einfach nicht verstanden zu haben. Denn die deutsche Kultmarke gibt ordentlich Gas. Mit dem Borgward BX5, einem Kompakt-SUV mit Hybrid-Antrieb. Der 1,4-Liter-Vierzylinder mit Benzin-Direkteinspritzung leistet 258 PS, wobei  143 PS auf den Benziner entfallen und 115 auf den Elektromotor und ein Drehmoment von kombinierten 435 Newtonmetern (240 Benziner plus 195 Elektro). Der Borgward BX5 kommt mit einigen präventiven Fahrerassistenzsystemen, wie zum Beispiel einem Kollisionsassistenten mit aktivem Bremseingriff, dem Stadt-Bremsassistent mit Fußgängerdetektion bis 70 km/h, einer Abstandsregelanlage für einen konstanten Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug bis 200 km/h und einer 360 Grad-Rundumkamera, die helfen soll, Bagatellschäden zu vermeiden. Der Borgward BX5 versucht die Vorteile klassischer SUV wie Vielseitigkeit, Raumangebot, Komfort und Geländegängigkeit mit niedrigen CO2- und Verbrauchswerten zu kombinieren. Dies soll mit dem verbauten Plug-in-Hybrid-Antrieb gelingen. Alle Baureihen für den europäischen Markt sollen entweder Hybridmodelle oder reine Elektrofahrzeuge beinhalten.

Bildergalerie: Borgward BX5 Genfer Autosalon 2016

Borgward BX5 will 2017 auf den deutschen Markt

Das Design wurde aufgefrischt, aber typische damalige Stilmittel wie der OCTAGON-Grill mit dem Markenrhombus oder die Borgward-typischen Wing Lines blieben erhalten. Die Front des neuen Borgward BX5 ähnelt der des größeren Bruders BX7, das Heck hingegen erhält ein eigenständiges Design. Technisch basiert der BX5 auf einer Plattform von Beijing, auf der auch die übrigen Borgward-SUV aufbauen (sollen). Produziert werden die neuen Borgward-SUV und somit auch der BX5 nicht in Deutschland, sondern am chinesischen Standort der Beiqi Foton Motor Company, dem Partner von Borgward. Borgward plant, mit Plug-in-Hybriden und reinen Elektrofahrzeugen auf den deutschen Markt zurückzukehren, die eine Reichweite von mehr als 250 Kilometer aufweisen. Der Wiedereintritt in die deutschsprachigen Märkte ist für Ende 2017 geplant.

Mehr zum Thema: Alle Autos auf dem Genfer Autosalon 2016

Michael Strathmann