Zinoro 1E: BMW X1 mit Elektro-Antrieb für China Falsche Premiere

14.07.2014

Haben wir uns nicht schonmal irgendwo gesehen? In Guangzhou feiert der Zinoro 1E seine Weltpremiere, wirklich neu ist aber nur der Name

Auf dem Papier sehen wir hier das erste Auto der neuen Marke Zinoro, aber man muss kein Experte sein um zu erkennen, dass hier etwas nicht so ganz stimmt. Doch keine Sorge, in diesem Fall handelt es sich nicht um eine dreiste China-Kopie des BMW X1, die Bayern haben vielmehr aktiv an der Entwicklung des nun Zinoro 1E getauften Kompakt-SUV mitgearbeitet.

 

Zinoro 1E: BMW X1 mit Elektro-Antrieb für China

Der Hintergrund ist schnell erklärt: Die chinesische Regierung verlangt von ausländischen Autobauern, dass diese gemeinsam mit heimischen Unternehmen eine neue Marke auf den Weg bringen und ein sogenanntes New Energy Vehicle auf den Markt bringen, idealerweise also ein Elektroauto. Um dieser Forderung nachzukommen, hat BMW gemeinsam mit China-Partner Brilliance die Marke Zinoro aus dem Boden gestampft – und ihr in Form des Zinoro 1E zum ersten Automobil verholfen.

Wie das Design nur oberflächlich verbirgt, steckt unterm Blech des auf der Guangzhou Motor Show präsentierten SUV die Technik des BMW X1 – allerdings nicht mit Verbrennungsmotor wie bei uns, sondern mit Elektromotor. Verkauft wird der Zinoro 1E zunächst aber gar nicht, stattdessen soll er nur vermietet werden. Damit hält BMW das Risiko so klein wie möglich, erfüllt aber die Anforderungen der chinesischen Regierung.

Benny Hiltscher

Tags:

Wirkaufendeinauto

So verkauft man Autos heute!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.