Ford Ecosport Facelift (2017): Preis & Motoren Ford Ecosport jetzt auch mit Allrad

von Alexander Koch 18.10.2017

Innerhalb von nur zwei Jahren bringen die Kölner das zweite Ford Ecosport Facelift (2017) an den Start, das zahlreiche Kritikpunkte am Brasilien-Import korrigieren soll. Erstmalig ist auf Wunsch auch ein Allradantrieb an Bord. Der Preis startet vermutlich bei rund 19.000 Euro!

Na nu, Ford zeigt schon das zweite Ecosport Facelift (2017). Tatsächlich hatten die Kölner ihren Crossover noch unterhalb des Kuga schon vor zwei Jahren überarbeitet, doch fiel die Modellpflege seinerzeit deutlich dezenter aus als dieses Mal. Die Kölner haben sich sichtlich Mühe gegeben: Der Ecosport, ursprünglich für Südamerika ausgelegt, grinst einen aus frech nach oben angewinkelten Hauptscheinwerfern – erstmalig auch mit Xenon – an, der LED-Knick in den Leuchten verstärkt den selbstbewussten Auftritt. Der Ford-typische Markengrill wirkt nun deutlich harmonischer in der Front integriert, die mit der Modellpflege ihren Hochhaus-artig Aufbau eingebüßt hat. Zwölf frische Farben, erstmalig ein in Kontrastfarbe absetzbares Dach und 17 wie 18 Zoll große Alufelgen komplettieren den so viel frischeren Auftritt des Ford Ecosport Facelift (2017), der im rumänischen Ford-Werk Craiova gefertigt wird. In der erstmalig angebotenen Ausstattungsvariante "ST-Line" wird das kleine SUV endgültig zum Dynamiker. Front-, Heckschürze sowie Seitenschweller sind nochmals sportlicher gezeichnet, hinzu kommen die schwarz abgesetzten Dachläufe und die Scheinwerfer-Einfassungen sowie die Anthrazit-farbenen 17-Zoll-Alufelgen. Das Interieur der ST-Variante wird durch Leder am Sportlenkrad, an Schaltknauf und Handbremse sowie Teilledersitze mit roten Nähten aufgewertet. Mehr zum Thema: Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Messe Ford Kuga Facelift 2016
Ford Kuga Facelift (2016): Preis (Update)  

Das kostet der neue Ford Kuga

Ford Ecosport Facelift (2017) im Video:

 
 

Preis: Ecosport Facelift (2017) ab ca. 19.000 Euro

Doch damit ist nicht Schluss. "Wir haben die Qualität, die Technologie-Lösungen und die Vielseitigkeit des neuen Ford EcoSport deutlich verbessert, damit er so leicht bedienbar ist und so viel Vertrauen bietet, wie sich Käufer eines Kompakt-SUV dies wünschen", kommentiert Gary Boes, Produktdirektor des Ford-B-Segments, die Modellpflege des kleinsten SUVs der Ford-Palette. Das Interieur des Ford Ecosport Facelift (2017) wirkt nämlich nicht nur deutlich moderner, es hat auch sichtlich in Puncto Materialanmutung zugelegt. Dank des hoch angesetzten, je nach Typ des Infotainments 4,2; 6,5 oder acht Zoll großen Touchscreen-Displays erinnert das Armaturenbrett an den jüngst vorgestellten Fiesta. Dank Ford Sync-3 lassen sich nun I- und Smartphones mit dem Radio verbinden, das sich auch per Sprachsteuerung bedienen lässt. Optional lässt es sich zudem mit einen 675 Watt starken Soundsystem verknüpfen. Das Ford Ecosport Facelift (2017) hat auch bei den Assistenzsystemen zugelegt, bietet nun einen Totwinkel- sowie einen Fernlicht-Assistenten. Der Tempomat, die Rückfahrkamera und sieben Airbags machen den kleinen Kölner komfortabler und sicherer.

Neuheiten Ford Fiesta auf der IAA
Ford Fiesta (2017): Preis, Motoren, Crashtest  

Ford Fiesta jetzt auch als Vignale

 

Motoren für den Ecosport Facelift (2017)

Erstmalig ist das Ford Ecosport Facelift (2017) auch mit einem intelligenten Allradantrieb erhältlich, das laut Ford in 20-Millisekunden-Intervallen die Fahrbahnbeschaffenheit analysiert und die Kraft stufenlos zwischen der Vorder- und Hinterachse verteilt. Dabei gehen maximal 50 Prozent der Kraft an die hinteren Räder. In dem Zuge überarbeiteten die Ingenieure auch das Fahrwerk und passten es nochmal mehr den europäischen Maßstäben an. Vielfahrer werden wohlwollend registrieren, dass der gänzlich neu entwickelte, "EcoBlue" genannte 1,5-Liter-Turbodiesel im Ecosport seine Premiere feiert. Vorerst ist der 125 PS sowie 300 Newtonmeter Selbstzünder nur mit Sechsgang-Schaltgetriebe und Allradantrieb erhältlich, ab Mitte kommenden Jahres aber auch mit Frontantrieb. Als zweite Option steht ein 100 PS starker, ebenfalls 1,5 Liter großer TDCi parat. Bei den Benzinern ist der Ecoboost-Turbobenziner mit drei Zylindern und einem Liter Hubraum mit 125 PS und 140 PS erhältlich. Mitte kommenden Jahres ergänzt eine weitere Benzin-Variante mit 100 PS die Motorenpalette. Ab Ende 2017 ist das Ford Ecosport Facelift (2017) in den Ausstattungsversionen "Trend", "Cool & Connect", "Titanium" und "ST-Line" bestellbar. Preise nennt Ford zwar noch nicht, doch dürften sie sich auf ähnlichem Niveau wie beim Vorgänger bewegen, der ab rund 19.000 Euro erhältlich war.

Messe BMW Z4 (2018) auf der IAA
IAA 2017: Alle wichtigen Autos in Frankfurt (Update!)  

Alle neuen Autos auf der IAA 2017

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.