Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Honda CR-V/HR-V 1.6 i-DTEC: Test

CR-V oder HR-V, welches SUV passt?

Der neue Honda HR-V muss sich gewaltig strecken, um an seinem größeren Markenbruder vorbeizukommen. Nicht umsonst gehört der CR-V zu den meistverkauften SUV der Welt. Vergleichstest.

Der pfiffige Honda HR-V ist eine Lichtgestalt im Segment der kompakten City-SUV. Denn er beweist im Gegensatz zu manch anderem Wettbewerber, dass sich modisches Design und eine variable Raumausnutzung keinesfalls ausschließen müssen. Trotz seiner überschaubaren, absolut großstadttauglichen Abmessungen gewährt der HR-V seinen Passagieren viel Platz, wie unser Test belegt. Das Kofferraumvolumen von 443 bis 1473 Litern sollte für die meisten Transportaufgaben des Alltags ausreichen. Dennoch beschert die über 30 Zentimeter längere und fünf Zentimeter breitere Karosserie dem Honda CR-V einige Vorteile in Sachen Raumangebot. Und auch das Kofferraumvolumen (589 bis 1669 Liter) ist dem des kleineren Hondas deutlich überlegen. Dafür punktet unser Testwagen HR-V mit seiner durchdachten Variabilität. Dreh- und Angelpunkt seiner Wandlungsfähigkeit sind die cleveren Magic Seats im Fond des kompakten Abenteurers. Sie lassen sich wie ein Kinosessel hochklappen und ermöglichen dadurch auch im Fond den Transport von sperrigen Gegenständen, wie beispielsweise einem kleineren Fahrrad oder einer hohen Topfpflanze. Der größere CR-V muss sich mit einer konventionellen Rücksitzanlage begnügen, die sich jedoch automatisch per Fernentriegelung zusammenfaltet und einen nahezu ebenen Ladeboden freigibt.

Bilder: Honda CR-V vs HR-V im SUV-Vergleichstest

SUV-Test: Honda CR-V komfortabler, HR-V flotter ums Eck

Langstreckenfahrer schätzen den souveränen Federungskomfort des größeren CR-V, dessen Fahrwerk im Testverfahren die meisten Straßenschäden kompetent ausgleicht. Der rund 310 Kilogramm leichtere, merklich straffer abgestimmte HR-V wiederum macht dank seiner agilen Handlingeigenschaften und der mitteilungsfreudigeren Lenkung mehr Spaß auf engen Landstraßen. Zudem ist das kleinere der beiden Testfahrzeuge wendiger als der 1,7 Tonnen schwere CR-V, was im Stadtgewühl Vorteile verschafft. Traute Einigkeit zwischen den japanischen Markenbrüdern herrscht bei der Motorisierung. In beiden getesteten SUV stellt der 1,6 Liter große Turbodiesel mit 120 PS in Kombination mit dem knackig zu schaltenden Sechsgang-Getriebe eine sinnvolle Antriebsquelle dar. Trotz der deutlich unterschiedlichen Gewichte sind die Fahrleistungen nahezu identisch. Lediglich in der Höchstgeschwindigkeit zieht der immerhin zehn km/h schnellere HR-V seinem Testrivalen CR-V davon. Darüber hinaus punktet der kompakte Fünftürer mit einer guten Effizienz: Sein Verbrauch liegt mit 5,6 Litern 1,7 Liter unter dem des Kontrahenten aus dem eigenen Stall. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern auch das Portemonnaie.

Neuheiten: SUV und Crossover des Jahres 2016

Womit wir bei den Kosten angelangt sind: Der Grundpreis des HR-V 1.6 i-DTEC liegt mit 22.290 Euro satte 4365 Euro unter dem des CR-V 1.6 i-DTEC. Wobei dies nur die halbe Wahrheit ist, denn für beide Asiaten gilt: Wer Extras wie etwa das Connect-Navigationssystem inklusive Online-Funktionen haben möchte, muss mindestens die nächsthöhere Ausstattungslinie namens Elegance kaufen. Diese kostet für den HR-V 1900 Euro und für den CR-V 2700 Euro. Dem größeren SUV vorbehalten bleiben einige sicherheitsfördernde Assistenzsysteme. Einen Warner für Fahrzeuge im Toten Winkel, eine Ausparkhilfe oder einen Abstandsregeltempomaten gibt es für den kleineren Test-Honda bis dato nicht, der serienmäßig aber mit einem City-Notbremsassistenten und einem Kollisionswarner ausgerüstet ist. Dies ändert jedoch nichts daran, dass das pfiffige City-SUV in diesem engen Duell insgesamt leicht vorn liegt.

Technik Honda CR-V
Honda HR-V
Version 1.6 i-DTEC 1.6 i-DTEC
Motor Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel Motor 4-Zylinder, 4-Ventiler, Turbodiesel
Hubraum 1597 cm³ 1597 cm³
Leistung 88 kW / 120 PS bei 4000 /min 88 kW / 120 PS bei 4000 /min
max. Drehmoment 300 Nm bei 2000 /min 300 Nm bei 2000 /min
Getriebe 9-Stufen-Automatik; Allradantrieb 9-Stufen-Automatik; Allradantrieb
Länge/Breite/Höhe 4605/1820/1685 mm 4294/1772/1605 mm
Radstand 2630 mm 2610 mm
Leergewicht/Zuladung 1721 / 449 kg 1411 / 459 kg
Anhängelast gebr./ungebremst 1700 / 600 kg 1400 / 500 kg
Kofferraumvolumen 589 – 1669 l 448 – 1473 l
0-100 km/h 10,1 sec 10,3 sec
Höchstgeschw. 182 km/h 192 km/h
Verbrauch 7,3 l D/100 km 5,6 l D/100 km
EU-Verbrauch 4,4 l D/100 km 4,0 l D/100 km
CO2-Ausstoß 115 g/km 104 g/km
Grundpreis 26.655 Euro 22.290 Euro
Marcel Kühler
Fazit

Der sympathische, preisgünstige Honda HR-V erobert die Herzen der Kundschaft mit guter Raumausnutzung und cleveren Detaillösungen wie den coolen Magic Seats. Wer mehr Platz benötigt, wählt den ausgereiften CR-V, der überdies das komfortablere SUV ist, wie unser SUV-Test ergibt.