Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Porsche 911 Turbo (930): Auktion

Porsche 930 Turbo unterm Hammer

In Berlin kommt der 260-PS-Ur-Turbo von Porsche unter den Hammer. Der Porsche 930 ist in Sammlerkreisen wahnsinnig begehrt und startet auf der Auctionata (11. Juni 2016) in Berlin bei 110.000 Euro.

Dem Gewinner der Auktion sind viele neidvolle und sehnsüchtige Blicke sicher, denn mit dem Porsche 911 Turbo von 1977 geht eine echte Rarität über den Tisch. Er gehört zu Porsches 911-Reihe, wird bei Porsche intern aber als Porsche 930 Turbo geführt. Von dem ersten Serien-Porsche mit Turbolader wurden zwischen 1975 und 1977 nur 2880 Exemplare gebaut, was dem sogenannten Ur-Turbo extremen Seltenheitswert gibt und ihn zu einem begehrten Sammlerstück macht. Der Schaltwagen mit 3,0-Liter-Maschine und sechs Zylindern leistet 260 PS und weist eine Laufleistung von lediglich 52.300 km auf. Außen wie Innen wurde der Porsche 930 Turbo von seinen drei Vorbesitzern gehegt und gepflegt. Ein besonderer Eyecatcher ist der silberne Original-Lack des Wagens, der in 6-monatiger Arbeit neu aufgebaut wurde. Zuletzt bekam der Ur-Turbo von seinem aktuellen Schweizer Eigentümer eine Generalerneuerung mit einer Überholung des Motors, einem neuen Tank und Dachhimmel spendiert – natürlich alles original Porsche.

Bildergalerie: Porsche 930 Turbo

Porsche 930 Turbo startet bei 110.000 Euro auf Auctionata

Aktuell steht der 39 Jahre alte 930 Turbo in Zürich, wo er als Fahrzeug mit Veteranenstatus läuft. Wer mindestens 110.000 Euro mitbringt, kann auf der Auctionata (11. Juni 2016) in Berlin auf das gute Stück bieten und sich damit einen echten Traumwagen mit Seltenheitswert sichern. Neben dem Kult-Porsche werden weitere 26 Luxus-Sportwagen und Yachten unter versteigert. Darunter auch ein Ferrari 512 BB und ein Riva "Super Florida" Motorboot. Begleitet wird die Auktion von Autosammler Horst Lichter, der bereits letztes Jahr Auctionatas Ferrari Only Auktion begleitete.

Mehr zum Thema: Porsche 911 als "Downforce1"

Lena Reuß