Alle News & Highlights zum Genfer Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Renault Scénic (2016): Vorstellung & Bilder

Neuer Scénic als Designer-Van

Der neue Renault Scénic (2016) steht mit extrem dynamischem Design im Fokus der Aufmerksamkeit und ist erst auf den zweiten Blick als praktischer Kompakt-Van zu erkennen.

Die Weltpremiere des neuen Renault Scénic (2016) ist ein echtes Highlight für Familienväter. Unsere Fotos zeigen die vierte Generation des beliebten Kompakt-Vans mit goldgelber Lackierung, doch nicht nur die kräftige Farbgebung kann auf den ersten Blick überzeugen. Auch dank der schwarz gehaltenen Säulen und des dunkel wirkenden Dachs tritt der Renault Scénic extrem dynamisch auf, die charakteristisch gezeichnete Schulterlinie mit einem deutlichen Knick auf Höhe der B-Säule trägt zum aufgelockerten Look bei – an die eher kastenförmigen Vans früherer Tage erinnert bei der vierten Auflage des neuen Scénic jedenfalls nichts mehr. Die aktuelle Renault-Front mit der prominent platzierten Raute wird um moderne Voll-LED-Scheinwerfer mit C-förmigem Tagfahrlicht ergänzt, so wird der Familien-Van auch bei Nacht ein unverwechselbares Gesicht tragen. Zum insgesamt stämmigeren und weniger hochbeinigen Auftritt trägt außerdem die an beiden Achsen verbreiterte Spur bei, von der neben dem Design natürlich auch das Fahrverhalten profitieren wird.

Bildergalerie starten: So kommt der neue Renault Scénic 2016

Der Renault Scénic (2016) kombiniert Design und Nutzwert

Damit der Innenraum noch freundlicher als bei allen bisherigen Scénics wirken kann, setzt Renault in erster Linie auf Licht: Genau wie der größere Espace wird auch der neue Renault Scénic auf Wunsch von einem großzügig dimensionierten Glasdach überspannt. Die dreiteilige Panorama-Frontscheibe sorgt für einen lichtdurchfluteten Innenraum und bietet den Insassen die Möglichkeit, den Blick auf längeren Fahrten in den Himmel zu richten und dabei von der großen Freiheit zu träumen. Fast fünf Millionen Kunden taten das bereits in einem der seit 1996 verkauften Renault Scénic, mit der vierten Generation wollen die Franzosen nun noch erfolgreicher werden. Welche Motoren dabei zum Einsatz kommen, lässt sich bereits mit einiger Gewissheit vorhersagen: Als Vorbild könnte die Motorenpalette des neuen Mégane dienen, der mit Benzinern von 100 bis 205 PS sowie Dieseln von 90 bis 130 PS angeboten wird. Mehr zum Thema: Alle Neuheiten des Genfer Autosalon 2016

Mehr zum Thema: Gebrauchtwagen-Ratgeber Renault Scénic

 

Benny Hiltscher