Pariser Autosalon 2016

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Peugeot Quartz: Hybrid-Studie mit 500 PS zum Pariser Salon

Kraft der drei Herzen

Drei Motoren für maximale Effizienz: Der Peugeot Quartz 2014 kombiniert auf 4,50 Meter 500 PS, lautloses Fahren und geringen Verbrauch

Peugeot nutzt das Heimspiel auf dem Autosalon Paris 2014 für eine rasante Weltpremiere: Die SUV-Studie Peugeot Quartz vereint jede Menge Power mit geringem Verbrauch und alltagstauglichem Platzangebot. Das 4,50 Meter lange Kompakt-SUV wird von insgesamt drei Motoren angetrieben, die zusammen satte 500 PS an alle vier Räder schicken und den Offroader so zum Sportwagen-Schreck machen.

Peugeot Quartz: Hybrid-Studie mit 500 PS zum Pariser Salon

Der Plug-in Hybrid-Antrieb setzt sich aus einem 1,6 Liter großen Turbo-Benziner und zwei jeweils 85 kW starken Elektromotoren zusammen. Während der Verbrenner und eine der beiden E-Maschinen ihre Kraft an die Vorderräder schicken, treibt der zweite E-Motor die Hinterräder an. Zu den Fahrleistungen äußern sich die Franzosen zwar nicht, das Power-SUV dürfte aber in unter fünf Sekunden in den dreistelligen Geschwindigkeitsbereich vordringen.

Wichtiger als die Fahrleistungen ist Peugeot die Genügsamkeit des Quartz: Weil der Offroader bis zu 50 Kilometer rein elektrisch zurücklegen kann, ist er sowohl im Alltag als auch unter den Bedingungen des EU-Zyklus äußerst sparsam. Wie wenig der Peugeot Quartz genau verbraucht, dürften die Franzosen spätestens Anfang Oktober verraten.

Benny Hiltscher