Alle Cabrios & Roadster in Deutschland

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Audi A5 Cabrio (2017): Preis (Update)

Audi A5 ab 49.350 Euro

Im März feiert das Audi A5 Cabrio (2017) seinen Marktstart, schon jetzt gibt es erste Fotos und alle technischen Daten zum Mittelklasse-Cabriolet aus Ingolstadt. Preise ab 49.350 Euro.

Der Winter naht, aber das Audi A5 Cabrio (2017) reißt uns aus der drohenden November-Depression und weckt unsere Vorfreude auf den nächsten Sommer. Dass draußen die Blätter vom Winde verweht sind, der Nebel immer dicker wird und morgens das erste Raureif auf den Scheiben glänzt, lässt sich beim Anblick der offenen Mittelklasse aus Ingolstadt zumindest für einige Momente gut verdrängen. Vier Monate vor dem Marktstart haben die Bayern die ersten Fotos und Fakten zum Audi A5 Cabrio (2017) veröffentlicht. Die Stoffdach-Variante der zweiten A5-Generation wird im März den Generationswechsel in der Audi-Mittelklasse abschließen. Mit Preisen ab 49.350 Euro liegt der offene Viersitzer gute 5.000 Euro über dem Coupé. Dafür gibt es statt des schmucken Blechdachs ein Faltdach, das wie bei allen offenen Audis wieder aus Stoff genäht ist. Es klappt – zur Not bis Tempo 50 – binnen 15 Sekunden nach hinten und stellt sich in 18 Sekunden wieder auf. Einmal geöffnet, verschwindet es kaum sichtbar unter einer eleganten Abdeckung, nimmt aber dafür einen Teil des ansonsten 380 Liter großen Kofferraums ein. Mehr zum Thema: Neuer A5 Sportback (2016)

Bildergalerie starten: Audi A5 Cabrio (2017)

Neues Audi A5 Coupé im Video:

 

Preis für Audi A5 Cabrio (2017) ab 49.350 Euro

Große Überraschungen bietet die sechste Variante in der Modellfamilie freilich nicht. Wie Limousine, Avant, Allroad, Coupé und Sportback nutzt auch das Audi A5 Cabrio (2017) den Modularen Längsbauasten und geht beim Generationswechsel ein wenig in die Länge, hat aber dank des gestreckten Radstands und der kürzeren Überhänge die spannenderen Proportionen. Außerdem speckt der Sonnenanbeter im besten Fall 40 Kilo ab, ist entsprechend sparsamer und zusammen mit einem neuen Fahrwerk auch ein wenig schnittiger. Dazu gibt es das gesamte Heer von bis zu 30 Assistenzsystemen, eine Infotainment-Breitseite mit Virtual Cockpit, LTE-Hotspot und serienmäßigen Mikrofonen in den Gurten sowie das bekannte Antriebsportfolio. Los geht es zunächst mit der 252 PS starken Top-Version des famosen Vierzylinder-Turbo-Benziners, einem 2,0-Liter-TDI mit 190 PS und dem V6-Diesel mit 218 PS. Wenig später soll es den TFSI auch mit 190 und den großen TDI mit 286 PS geben, Und natürlich steht auch schon der erste Sportler am Start: Als Audi S5 Cabrio (2017) kommt der Frischluft-A5 mit V6-Power auf 354 PS und garantiert mit einem Sprintwert von 5,1 Sekunden eine schnelle Sturmfrisur. Doch lange wird der aufgeladene V6-Motor die Spitze nicht halten. Denn in Neckarsulm arbeiten sie schon am RS 5 und hoffen auf einen Goldenen Herbst. Ach, wenn der Winter doch nur schon rum wär’! Mehr zum Thema: Neuer RS 5 mit 500 PS

Mehr zum Thema: Alle Infos zum Audi A5

Thomas Geiger