Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Porsche 911 GT3 RS: Video

Walter Röhrl fährt 911 GT3 RS

Walter Röhrl jagt den Porsche 911 GT3 RS über den Bilster Berg und schwärmt vom Potenzial des vielleicht besten Elfers aller Zeiten. Im Onboard-Video sehen wir dem Meister über die Schulter.

Der Porsche 911 GT3 RS ist die reine Lehre des Sportwagenbaus. Er verwischt die Grenzen zwischen Straßensportwagen und Rennfahrzeug, bietet ein Maximum an Emotionen und ein Höchstmaß an Performance. Wie kein anderer Porsche 911 mit GT-Signet zuvor strebt er nach absoluter Perfektion: 8800 Umdrehungen, 500 PS, Heckantrieb, über 330 Kilogramm Abtrieb bei Tempo 300, Leichtbau –  der GT3 RS ist 911 in absoluter Bestform. Tiefe, eng anliegende Sitzschalen, steil stehendes Lenkrad, Überrollkäfig – perfekte Ergonomie, für den perfekten Dialog zwischen Mensch und Maschine. Der GT3 RS folgt mit bedingungslosem Gehorsam jedem noch so sanften Befehl seines Fahrers mit kristallklarem Feedback. Der RS baut auf dem Aluminium-Chassis des Turbos auf, der breitesten Rohkarosse im 911-Portfolio. Fronthaube und Kotflügel sind wie der Heckdeckel und der Spoiler aus Carbon geformt. Jeder Kotflügel spart rund 2,2 Kilogramm Gewicht. Die Heck- und Seitenscheiben sparen nochmal 3,5 Kilogramm. Das exklusive Dach aus Magnesium wiegt gegenüber der Variante aus Aluminium gut 1,1 Kilogramm weniger.

Mehr zum Thema: Porsche 911 GT3 RS vs. Audi R8 und Nissan GT-R

Walter Röhrl erklärt die Stärken des Porsche 911 GT3 RS

Dank der ausgeklügelten Aerodynamik mit deutlich erhöhtem Anpressdruck an beiden Achsen klebt der GT 3 RS dennoch regelrecht auf der Piste. Angefeuert von seinem frei saugendem, vier Liter großen Sechszylinder-Boxer erreicht er eine neue Fahrdynamik-Galaxie. Wie beeindruckend die Performance des Porsche 911 GT 3 RS ist, hat er nicht nur auf dem Bilster Berg bewiesen. Auf der anspruchsvollen Berg- und Talbahn im westfälischen Bergland hat das 911-Topmodell bewiesen, dass auch Nordschleifen-Rundenzeit von 7:20 Minuten völlig realistisch ist. Und wer sich selbst einen Eindruck von den Möglichkeiten des Supersportlers aus Zuffenhausen machen will, der sollte die Lautstärke hochdrehen und sich die folgenden beiden Videos ansehen. Zu sehen ist zunächst eine Lehrstunde vom Meister höchstpersönlich: Motorsport-Legende Walter Röhrl hetzt den Porsche 911 GT3 RS über den Rundkurs am Bilster Berg, im Anschluss erklärt er die Unterschiede zwischen GT3 RS und dem beinahe ähnlich faszinierenden 911 GT3:

 

Michael Godde