H-Kennzeichen als Saisonkennzeichen Oldtimer-Kennzeichen ab Oktober auch saisonal

von Lena Reuß 27.09.2017

Dank einer Änderung in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung, können Oldtimer-Fahrer ihr H-Kennzeichen ab dem 1. Oktober 2017 mit einem Saisonkennzeichen kombinieren. Mit dieser Möglichkeit lässt sich künftig viel Geld sparen.

Die Oldtimer-Saison neigt sich mittlerweile dem Ende, trotzdem gibt es jetzt nochmal gute Nachtichten für alle Oldtimer-Fahrer: Ab dem 1. Oktober 2017 können H-Kennzeichen iauch mit einem Saisonkennzeichen kombiniert werden. Das ist durch eine Änderung in der Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) möglich, die dann in Kraft tritt. In einer Sitzung des Bundesrats am 10. Februar 2017 wurde beschlossen: "Auch Oldtimerkennzeichen nach Absatz 1 […] können als Saisonkennzeichen zugeteilt werden" (Drucksache 770/16). Dafür wurde § 9 Absatz 3 Satz 4 der FZV angepasst, sodass der Wagen mit H-Kennzeichen künftig auch nur zeitweise zugelassen werden kann. Grund für die Änderung des Paragrafen war aber nicht etwa ein bisheriges Verbot der Kombination der beiden Kennzeichen, sondern vielmehr die falsche Interpretation des Gesetzes. So heißt es in der Drucksache 770/16 des Bundesrats: "Mit der Neufassung von Satz 4 soll klargestellt werden, dass die Kombination von Oldtimerkennzeichen und Saisonkennzeichen zulässig ist. Stimmen in der Literatur hatten anderes aus einer älteren Gesetzesbegründung hergeleitet." Der Bundesrat geht davon aus, dass die Möglichkeit H-Kennzeichen und Saisonkennzeichen zu kombinieren rege genutzt wird und geht deswegen auch von "Mindereinnahmen bei der Kraftfahrzeugsteuer" aus. Schließlich stellen die meisten Oldtimer-Fahrer ihren Wagen über den Winter in einer Garage ab, um ihn vor schädlichen Witterungen zu schützen.

Oldtimer kaufen Oldtimer kaufen
Oldtimer kaufen: Darauf sollten Sie achten!  

Beim Oldtimer-Kauf genau hinsehen

 

H-Kennzeichen und Saisonkennzeichen kombinierbar

Die Möglichkeit das H-Kennzeichen mit dem Saisonkennzeichen zu kombinieren bietet für die Oldtimer-Besitzer viele Vorteile: So fallen die pauschalen Steuern in Höhe von 191,73 Euro nicht für das ganze Jahr an, sondern nur für die Zeiten, in denen der Wagen tatsächlich genutzt wird. Beim Saisonkennzeichen kann das ein Zeitraum von zwei bis elf Monaten sein. Das gleiche gilt für die Kfz-Versicherung. Mit dem Saisonkennzeichen lässt sich für Oldtimer-Fahrer also bares Geld sparen.

Oldtimertreffen Oldtimer-Treffen 2017
Oldtimer-Treffen 2017: Termine im Überblick  

Veranstaltungskalender

Tags:

Wirkaufendeinauto

Auto bewerten & verkaufen!

Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.