Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Autowissen: 14 kuriose Fakten über Autos

Mit 300 an der Polente vorbei

Drei Autos parken auf dem Mond und in London explodieren Ampelanlagen. Wir haben uns quer durch die Auto-Geschichte gegraben und dabei viel verrücktes Zeug gefunden – hier kommen 14 irre Fakten rund um den fahrbaren Untersatz.

1886 rollte mit dem Benz Patent-Motorwagen "Nummer 1" erstmals ein kraftstoffbetriebenes Gefährt auf die Straße und läutete so den Siegeszug des Autos ein. Seit diesen Tagen der Altvorderen hat sich viel getan und noch mehr bewegt. Das Automobil ist aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Und doch gibt es einige Ecken der motorisierten Geschichte, die kaum ausgeleuchtet sind. Höchste Zeit also, ans Licht zu zerren, was kaum jemand weiß ... oder zu fragen wagt. Wir haben tief gegraben und 14 kuriose und unglaubliche Fakten rund um das Thema "Auto" zu Tage gefördert.

Mehr zum Thema: Internationale Verkehrsregeln

14 unglaubliche Fakten rund ums Auto

1. Kalle Schwensen darf das

Auf dem Führerschein darf man weder Hut noch Sonnenbrille tragen. Es sei denn man ist eine Kiezlegende aus Hamburg und heißt Kalle Schwensen. Die Rotlichtgröße reichte bei der Fahrerlaubnisbehörde sein Porträt mit typischer Pilotenbrille ein – und bekam den Führerschein ohne Nachfrage ausgestellt.

2. Schneller als die Polizei

Deutschland ist doch tatsächlich das einzige Land der Welt, in dem man – legal – ein Polizeiauto mit über 300 km/h überholen darf. Autobahn ohne Tempolimit sei Dank!

3. Verfolgungsjagd auf zwei Rädern

Um "Raser" zu verfolgen, nutze die New Yorker Polizei noch bis 1898 Fahrräder – so langsam waren damals die Autos.

4. Alter Ärger

Einmal falsch geparkt, schon hat man ein Knöllchen. Kennt man ja. Und das nicht erst seit gestern. Tatsächlich wurde der erste Strafzettel bereits 1902 ausgestellt.

5. Verkehrschaos Anno Dazumal

In Deutschland existierten um 1902 herum rund 30 unterschiedliche Verkehrsordnungen – für gerade mal 4.700 registrierte Autofahrer. Vieles davon wirkt heute bizarr. So durften Fahrzeughalter in Hessen nicht schneller fahren als ein "mäßig trabendes Pferd", was etwa 15 km/h entsprach. Und in Berlin musste man das Abbiegen um 1902 mit Handzeichen ankündigen.

Mehr zum Thema: Beliebte Irrtürmer bei Verkehrsregeln

6. Ohne Brille, ohne Hut

Im Frühjahr 1904 diskutierte man in Deutschland ein Vermummungsverbot für Kraftfahrer, da diese bei Verkehrsverstößen wegen diverser Brillen, Kappen, Schals und hochgeschlagenen Mantelkrägen nur schlecht zu erkennen waren. Und das, obwohl es eine Vorschrift zum "Tragen von Schutzkleidern" gab.

7. Mukke muss

27 Jahre nach dem Strafzettel hielt die Musik Einzug in die Kraftfahrzeuge. Das erste Autoradio wurde bereits 1929 in Amerika erfunden. Am 19. August 1932 kam es dann auch in Deutschland an, genauer gesagt zur Eröffnung der damaligen Funkausstellung. Das "Autosuper AS 5" war mit einem Gewicht von 15 Kilo ein echtes Schwergewicht und größer als ein Schuhkarton. Zu groß für das Armaturenbrett, deswegen wurde der schwarze Kasten im Fußraum des Beifahrers montiert.

8. Reifenspuren auf dem Mond

Nicht nur auf der Erde gibt es Autos. Insgesamt fuhren im Rahmen der NASA-Missionen schon drei Fahrzeuge über unseren Mond. Diese elektronisch betriebenen Lunar Roving Vehicle sollten die Beweglichkeit der Astronauten erhöhen und technische Nutzlasten transportierten. Irre: Die Mond-Autos konnten nicht mit zurück zur Erde genommen haben und stehen nun für alle Ewigkeit auf der Mondoberfläche. Mit den richtigen Koordinaten kann man sie sogar durch ein gutes Teleskop da oben geparkt sehen.

9. Zeitfresser Ampel

Rote Ampeln kosten richtig Lebenszeit. Hochgerechnet wartet jeder Mensch etwa zwei Wochen seines Lebens an Ampeln. Wer regelmäßig Auto fährt, wartet sogar noch "etwas" länger. Nämlich zwei Jahre und sechs Monate.

10. Superstau

Der längste jemals gemessene Stau ereignete sich 1980 und erstreckte sich auf einer Länge von 176 Kilometern zwischen Lyon und Paris. Rückreiseverkehr nach den Winterferien kombiniert mit schlechtem Wetter waren die Auslöser.

11. Superstau II

Nicht den längsten, aber dafür den am längsten anhaltenden Stau gab es 2010 in China. Auf der Strecke zwischen Peking und Tibet verursachten Lastwagen, die Material für Straßenbauarbeiten geladen hatten, einen Stau von 100 Kilometern Länge, der ganze zwölf Tage angedauert haben soll.

12. Explosive Ampelphase

Die erste Ampel der Welt (1868) war nicht mehr als Gaslaterne mit rotem und grünem Licht, die von einem Polizisten bedient werden musste. Drei Wochen nach ihrer Einführung in London explodierte sie allerdings und verletzte den Polizisten schwer. Der Bau weiterer Ampeln wurde daraufhin sofort verboten und London verzeichnete ein halbes Jahrhundert lang auf weitere Versuche, das Verkehrschaos mittels Signalanlagen zu regeln.

13. Benzin dicker als Blut

Ein durchschnittlicher Mann weiß mehr über sein Auto als über seinen eigenen Körper! Tatsächlich wissen 90 Prozent der Männer, wie viel ihr Auto verbraucht, dagegen kennen nur 58 Prozent ihre eigene Blutgruppe und nur 43 Prozent ihren Cholesterinwert.

14. Kabelsalat
Würde man aus einem modernen Auto alle Kabel entfernen und aneinanderlegen, hätte man einen einzelnen Kabelstrang von 1 bis 3 Kilometern Länge!

az