Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Klimaanlage im Winter: Ratgeber

Klimaanlage im Winter einschalten

Eine Klimaanlage im Auto ist vor allem im Sommer hilfreich. Denn sie verhindert, dass es im Innenraum zu heiß wird. Doch im Herbst und Winter sollte die Klimaanlage keine allzu lange Pause machen.

Auch im Herbst und Winter sollte die Klimaanlage im Auto immer mal wieder für ein paar Minuten eingeschaltet werden. Dabei werden bewegliche Teile und Dichtungen in dem Kühlaggregat geschmiert, erläutert der Tüv Rheinland. Ansonsten sei eine regelmäßige Wartung nicht erforderlich, solange genügend Kühlmittel im System ist und die Anlage einwandfrei läuft. Wichtige Tipps der Tüv-Experten:

Ratgeber: Klimaanlage auch im Winter und Herbst einschalten

- Pilzbefall vorbeugen: Verbreiten Klimaanlagen nach dem Einschalten einen modrigen Geruch, ist das oft ein Indiz für Pilzbefall durch Restfeuchtigkeit. Zur Vorbeugung empfiehlt der Tüv Rheinland, kurz vor Ende der Fahrt die Kühlfunktion abzuschalten, das Gebläse aber weiterlaufen zu lassen. So wird die Feuchtigkeit aus dem System geblasen.

- Optimale Temperatur finden: Der Bereich zwischen 21 und 23 Grad gilt als optimale Innenraumtemperatur und guter Kompromiss zwischen Wohlfühlfaktor und Wirtschaftlichkeit. Läuft die Klimaanlage auf Hochtouren, erhöht sich auch der Spritverbrauch.

- Auf Kühlleistung achten: Kühlt die Klimaanlage nicht mehr richtig, kann das darauf hindeuten, dass die Anlage Kältemittel verliert. In diesem Fall sollte ein Fachmann kontrollieren, ob ausreichend Kühlflüssigkeit vorhanden und das System dicht ist.

- Filter regelmäßig tauschen: Moderne Filter in Klimaanlagen reinigen die nach innen strömende Luft sehr gründlich - aber nur wenn sie sauber sind und nach Herstellervorgaben gewechselt werden. Ansonsten können sich Keime und Pilze im Filtersystem einnisten und die Luft verunreinigen.

dpa/az