Alle Infos und Bilder zur Detroit Auto Show 2015

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford Mondeo ST (2016): Erste Informationen

Neuer Mondeo ST mit 330 PS

Der neue Ford Mondeo ST (2016) könnte mit Allradantrieb und 330 PS punkten. Auf der Detroit Auto Show 2016 (11. bis 24. Januar) wird das US-Schwestermodell Ford Fusion V6 Sport vorgestellt.

Auf das sanfte Facelift für den amerikanischen Fusion, das Ford gerade auf der Detroit Auto Show 2016 (11. bis 24. Januar) präsentiert, müssen europäische Ford Mondeo-Kunden kaum neidisch sein. Wirklich spannend ist allerdings die Ankündigung des Fusion V6 Sport, der als neuer Ford Mondeo ST auch nach Europa kommen könnte – und die Sportversion der Mittelklasse-Limousine auf einen Schlag in ganz neue Performance-Sphären katapultieren würde. Das neue Aushängeschild der Amerikaner wird von einem 2,7 Liter großen EcoBoost-V6 angetrieben, der satte 330 PS und 475 Newtonmeter Drehmoment bieten soll. Nicht ohne Stolz betont Ford, dass der neue Mondeo ST damit nicht nur seine Vorgänger, sondern sogar Fahrzeuge wie den BMW 340i in den Schatten stellt. Die Kraft wird mit Hilfe aller vier Räder in Vortrieb umgesetzt, der Allradantrieb verspricht einen weiteren Vorteil gegenüber den stets frontgetriebenen Vorgängern. Zwar könnten Fünfzylinder-Fans den charakteristischen Sound des bisherigen Top-Triebwerks vermissen, mit seiner deutlich höheren Leistung dürfte der neue Sechszylinder aber gute Argumente gegen zu viel Wehmut an Bord haben.

Bildergalerie starten: Zeigt der US-Fusion Sport den Mondeo ST?

Neuer Ford Mondeo ST mit 330 PS und Allradantrieb?

Der neue Ford Fusion V6 Sport kommt außerdem mit einem adaptiven Sportfahrwerk, 19 Zoll großen Leichtmetallrädern, einem Heckspoiler und einer sowohl optisch als auch akustisch markanten Abgasanlage mit vier Endrohren. Eine aggressiver gezeichnete Front mit Wabengitter-Grill sorgt für zusätzliches Überholprestige und unterstreichen den sportlichen Anspruch des kommenden Ford Mondeo ST, der in Sachen Performance plötzlich ganz neue Gegner ins Visier nehmen kann. Auch wenn Ford noch nicht offiziell darüber spricht, dürften angesichts der Leistung von 330 PS und der Traktion des Allradantriebs rund fünf Sekunden für den Sprint von 0 auf 100 km/h genügen. Für den US-Markt ist der Marktstart des Topmodells im Sommer 2016 geplant, deutsche Kunden müssen voraussichtlich etwas mehr Geduld aufbringen. Immerhin ist davon auszugehen, dass der gleiche Antriebsstrang hierzulande auch im Ford Mondeo ST Turnier zum Einsatz kommt, was das Programm der Kölner um einen waschechten Power-Kombi ergänzen würde.

Mehr zum Thema: Detroit Auto Show 2016 Livebilder

Benny Hiltscher