Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Citroën DS5 Hybrid4: Diesel-Hybrid im Test

Citroën DS5 Hybrid4

Mit dem Diesel-Hybrid bringt Citroën im DS5 erstmals eine sehr teure Technologie in Großserie

Eckdaten
PS-kW163 PS (120 kW)
AntriebVorderrad, 6-Gang, automatisiert
0-100 km/h8.80 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit211 km/h
Preis37.540,00 €

An dieser Stelle gedenken wir des Audi A4 Avant Duo, der 1997 als erster Diesel-Hybrid in Serie ging. 1999 war schon wieder Schluss – zu teuer (60.000 Mark) war der Pionier, zu sperrig im täglichen Umgang. Und irgendwie wohl auch zu früh.

Nun starten Peugeot und Citroën erneut als Pioniere des teuren Diesel-Hybrids, wobei Citroën mit dem sehr unkonventionellem DS5 eine besonders spannende Verpackung für diese Technologie gewählt hat. Dass das gut 4,50 Meter lange, etwas füllig dastehende Van-Coupé kein Anwärter auf Siegerlorbeer ist, arbeitete die AUTO ZEITUNG schon im Vergleichstest des Citroën DS5 mit dem Mini Countryman heraus: Federungskomfort und Raumausnutzung, beim Hybrid wegen des kleineren Kofferraums noch einmal schlechter, erwiesen sich als große Defizite.

KEIN NULL-ACHT-FUFFZEHN
Der DS5 ist eben bewusst nicht Null-Acht-Fuffzehn – und das Fahren mit dem Hybrid4 auch nicht. Das leise Anfahren im Elektro-Modus und das elektrische Fahren mit bis zu 70 km/h sind faszinierend. Und wie elegant sich der Diesel zu- und abschaltet, verdient allen Respekt. Doch wenn das automatisierte Schaltgetriebe träge und oft nicht nachvollziehbar schaltet oder die Bremse mal wieder schärfer greift als erwartet, weil die Synchronisation von Radund Motorbremsen nicht so gut gelingt wie bei den japanischen Hybrid-Veteranen, zeigen sich Kratzer im Lack des Pioniers.

Mehr Tests & Fahrberichte: Der kostenlose Newsletter der AUTO ZEITUNG

Ernüchternd wirkt auch die schwache Heizleistung des Hybrid4, wenn der nur sporadisch laufende Diesel nach dem Kaltstart kaum auf Betriebstemperatur kommt. Immerhin geht es auf Wunsch druckvoll voran: Werfen der kultivierte Diesel und der E-Motor 200 PS und 450 Newtonmeter in die Waagschale, sprintet der Citroën DS5 Hybrid4 in nur 8,8 Sekunden auf 100 km/h. Jenseits der 120 km/h klinkt sich der Synchronmotor an der Hinterachse aus, und das Temperament wird ruhiger, weil nur noch 163 PS und 300 Nm gut 1,8 Tonnen Leergewicht gegenüberstehen.

Genügend Power hat der Citroën DS5 Hybrid4, der sich als leiser Reisewagen mit Talent zum flotten Gleiten entpuppt, dennoch. Nur die versprochene Sparsamkeit ist nicht in Sicht bei 6,4 Liter Test- statt 3,8 Liter EU-Normverbrauch. Das wirft einen weiteren Schatten auf dieses Auto, das sich seine technische Extravaganz zudem teuer bezahlen lässt: Ein DS5 HDi 165 mit 163 PS kostet 31.090 Euro und damit 6450 Euro weniger als der Hybrid4.
Michael Harnischfeger

Inhaltsübersicht

Autos im Test

Citroën DS5 Hybrid4

PS/KW 163/120

0-100 km/h in 8.80s

Vorderrad, 6-Gang, automatisiert

Spitze 211 km/h

Preis 37.540,00 €