Borgward BX5 (2017): Neue Informationen (Update) Borgward BX5 in China gestartet

von Julian Islinger 31.03.2017
Eckdaten
Bauzeitraumseit 2017
AufbauartenSUV
Türen4/5
Abmessungen (L/B/H))4483/1876/1677 mm
Leergewichtk.A.
Leistungvon 190 bis 258 PS
AntriebsartenAllrad
Getriebeartenmanuell/Automatik
KraftstoffartenBenzin/Hybrid
AbgasnormEuro 6
Grundpreisk.A.
Reichweiteca. 250 km (für E-Antrieb)
Akkuk.A.

Gerade zeigte sich der Borgward BX5 (2017) noch bei Testfahrten in Deutschland, jetzt feiert das SUV mit dem Traditions-Namen schon seinen Marktstart in China. Das Fahrzeug mit Premium-Anspruch kommt später auch nach Deutschland, über den Preis kann man jetzt erstmals spekulieren.

Bei seiner Premiere vor wenigen Monaten war der Borgward BX5 (2017) für viele Betrachter noch relativ abstrakt, jetzt hat er mit seinem Marktstart in China erstmals konkret an Gestalt gewonnen. Auch ein Preis steht jetzt fest, wenn auch vorerst nur in chinesischer Währung. Dort wird der Borgward BX5 für 139.800 Yuan angeboten, was umgerechnet rund 18.800 Euro entsprechen würde. Und was ist mit Europa? Bei uns dürfte der Borgward BX5 (2017) etwas teurer werden. Zu rechnen wäre zum Beispiel mit einem Preis etwas unterhalb des VW Tiguan. Bis es soweit ist, muss man sich vielleicht noch bis 2018, eher aber bis 2019 gedulden. Bisher ist nur anhand einiger Erlkönig-Fotos zu erkennen, dass Borgward den BX5 auch hierzulande auf Test-Fahrten schickt. Erste Prototypen wurden im Raum Stuttgart erwischt und machen deutlich, dass der Borgward BX5 auch für den deutschen Markt entwickelt und abgestimmt wird. Die wiederbelebte Traditionsmarke nimmt dabei ein Segment ins Visier, das sich seit Jahren über starke Wachstumsraten freuen darf – aber in dem es auch dementsprechend harte Konkurrenz gibt: Der Borgward BX5 rangiert mit einer Außenlänge von 4,48 Meter im Bereich moderner Kompakt-SUV und verfolgt dabei ganz unumwunden einen Premium-Anspruch.

Neuheiten Borgward BX7 (2017)
Borgward BX7 (2019): Preis (Update!)  

Borgward baut den BX7 in Deutschland

Skoda Kodiaq verspricht viel SUV fürs Geld (Video):

 
 

Borgward BX5 startet 2017 in China, 2019 in Europa

Auf dem chinesischen Markt soll ein aufgeladener, direkteinspritzender Benziner mit einer Leistung von 140 kW (190 PS) ansprechende Fahrleistungen bei klassenüblichen CO2- und Verbrauchswerten garantieren. In Europa wird der BX5 hingegen auch mit einem Elektroantrieb verfügbar sein. Die reine Elektroversion ist ebenso in Arbeit wie ein Plug-in-Hybrid, auf einen Diesel verzichten die Chinesen hingegen ganz bewusst. In der Hybrid-Version erwarten wir die Kombination von Elektromotor und 1,4-Liter-Benziner, über 250 PS Systemleistung versprechen sportliche Fahrleistungen bei geringem Verbrauch. Für das Elektroauto peilt Borgward eine Reichweite von rund 250 Kilometern an, was für den Alltag der meisten Kunden mehr als ausreichend sein dürfte. Auch bei den Sicherheits- und Assistenzsystemen soll sich der Borgward BX5 auf einem modernen Stand bewegen, unter anderem sind Notbremsassistenten und Systeme zur aktiven Steuerung des Abstands zum Vordermann geplant. Beim Rangieren auf engem Raum hilft eine 360-Grad-Rundumkamera, die dem Fahrer ein virtuell erzeugtes Bild der Fahrzeug-Umgebung aufs Display bringt. Gebaut wird der BX5 beim chinesischen Borgward-Partner Beiqi Foton Motor Company – auch jene Fahrzeuge, die eines Tages für den deutschen Markt vom Band rollen.

News Borgward Isabella (Illustration)
Borgward Isabella Limousine: Illustration  

Baut Borgward eine neue Isabella?

Zmarta Autokredit
Autokredit

Jetzt den günstigsten Autokredit finden

Tags:
Copyright 2017 autozeitung.de. All rights reserved.