Alles zu SUV & Geländewagen auf AUTO ZEITUNG.de

Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Mercedes GLE 2015: ML-Nachfolger feiert Premiere

Einfache GLE-ichung?

Wer die nächste Generation des Mercedes ML anschaffen willl, der kann unter dem Namen lange suchen. Denn der neue heißt Mercedes GLE

Mit der M-Klasse startete Mercedes 1997 in die Welt der SUV. Für die Schwaben der Urvater eines bis heute anhaltenden und ständig wachsenden Trends. Anstatt diesen ruhmreichen Namen fortzuführen, nennt Mercedes den ML-Nachfolger 2015 Mercedes GLE.

Mercedes GLE 2015: ML-Nachfolger steht auf der NYIAS

Der neue Schriftzug am Heck ist die größte optische Veränderung beim 2015er Premium-SUV. Die Modellpflege findet in erster LInie unter dem Blech statt. Der Einstiegsdiesel schöpft aus vier Zylindern 204 PS und setzt mit einem Normverbrauch von 5,4 Litern einen Bestwert in seiner Klasse.

Das gilt natürlich nur für Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb, denn bereits aus dem eigenen Haus verbraucht einer noch weniger: Der GLE 500 e 4Matic ist das erste Benz-SUV mit Plug-in-Hybrid-Antrieb und emittiert lediglich 78 g(km ( 3,3 l/100km). Das Antriebskonzept besteht aus dem bekannten V6-Benziner mit 333 PS und einem E-Motor mit 116 PS. Bis zu einer Geschwindigkeit von 130 km/h stromert der Dicke 30 Kilometer ohne schädliche Dämpfe abzulassen. Die Systemleistung beträgt 442 PS. Den GLE 500 e gibt es ausschließlich mit dem siebenstufigen Automatikgetriebe 7G-Tronic Plus. Getriebe und Verbrenner übernimmt der nicht-elektrisierte GLE 400. Darüber rangiert der GLE 500 mit V8-Motor und 435 PS.

Die neue 9-Gang-Automatik, die wir aus der E-Klasse kennen, ist ausschließlich den Selbstzündern vorbehalten. Konkret stehen auf  Dieselseite der GLE 250d mit 204 PS starkem Vierzylinder-Turbo im Angebot oder der GLE 350 d, dessen V6 258 PS leistet.

Wirklich verrückt wird es im Hinblick auf die Neuordnung der Typenbezeichnung bei den AMG-Modellen. Aufgepasst: Aus dem Mercedes-Benz ML 63 AMG wird der Mercedes-AMG GLE 63, der aus einem 5,5-Liter-V8-Biturbomotor stramme 557 PS kitzelt. Damit nicht genug: Es gibt auch noch das S-Modell, das mit vollem Namen Mercedes-AMG GLE 63 S heißt und 585 PS leistet. Wir sind gespannt, ob Mercedes uns vielleicht in zwei Jahren eine komplette Kurzgeschichte vom Mercedes-AMG GLE 63 S 4MATIC Black Series 20th Anniversary Edition erzählt.

Im Innenraum ist das Facelift deutlich zu erkennen. Auffälligstes Merkmal: das neue Infotainment-System. Die Auswahl auf dem erstmals freistehenden, größeren Display (bis zu 8 Zoll) erfolgt über den zentralen Drehdrücksteller Command Controller, das es optional mit Touchpad gibt. Mercedes-typisch lässt sich die Anmutung sehr individuell gestalten. Zahlreiche Holz-Intarsien stehen ebenso im Angebot wie schicke, moderne Chrom-Applikationen und verschiedene Lederfarben.

Auf der New York Auto Show 2015 feiert das große SUV mit neuem Namen Premiere. Der Markstart des Mercedes GLE 2015 erfolgt im Sommer dieses Jahres.

Was sonst noch so auf der Messe in New York steht, erfahren Sie in unserer großen Bildergalerie.

Michael Gorissen