Möchten Sie auf die mobile Seite wechseln?

JA NEIN

Ford EcoSport Facelift: Erste Fahrt

So fährt der frische EcoSport

Dank Facelift soll sich der Ford EcoSport im boomenden Segment der City-SUV behaupten. Helfen soll dabei auch ein aufgefrischtes Cockpit mit feineren Materialien, neuem Lenkrad und optionalem Navisystem.

Kleine Geländewagen sind in den letzten Jahren groß herausgekommen. Nur nicht bei Ford. Denn obwohl die Kölner mit ihrem Ford EcoSport früh dabei waren, lagen sie in der Zulassungsstatistik klar hinter der Konkurrenz. Deshalb machen die Kölner jetzt eine Kehrtwende und trimmen den Ford EcoSport zur Hälfte der Laufzeit zum Charmeur. Die Abkehr vom Abenteuer sieht man dem neuen EcoSport am besten von hinten an. Denn weil man für das außen angeschraubte Ersatzrad am meisten Kritik einstecken musste, wurde es kurzerhand abgenommen. Das steht dem neuen EcoSport ausgesprochen gut, genau wie die neue Topversion Titanium S mit kontrastschwarzem Dach, dunklen Anbauteilen und schwarzen Felgen. Zudem finden sich nun in der Preisliste einige Sonderausstattungen, die Kunden bislang vermisst haben: ein Navigationssystem zum Beispiel, eine beheizbare Frontscheibe oder die Sitzheizung. Serienmäßig ist im neuen EcoSport ab sofort immer ein Notrufassistent mit an Bord. Und auch das etwas triste Interieur wurde deutlich aufgewertet. Das Lenkrad im neuen EcoSport liegt jetzt besser in der Hand, und auf Schaltern und Konsolen funkeln Chrom-Applikationen.

 

Bildergalerie starten: Ford EcoSport

Mit dem Facelift wird der EcoSport spaßig

Der bekannte Dreizylinder Eco-Boost sorgt im neuen EcoSport für eine Prise Fahrspaß, schließlich sprintet der Kölner in 12,7 Sekunden auf Landstraßentempo und rennt bei Bedarf 180 km/h. Auch sonst kann der mehrfach ausgezeichnete Motor mit angenehm ruhigem Klangbild und ausreichend Kraft in allen Drehzahlbereichen überzeugen. Das Fahrwerk wurde mit neu abgestimmten Federn und Dämpfern gründlich überarbeitet, und dank einer präziser abgestimmten Lenkung fühlt sich der neue EcoSport endlich dynamischer an. Zwar schneidet er angesichts des höheren Schwerpunkts nicht ganz so scharf durch Kurven wie Fiesta & Co., liegt aber auf gutem klassenüblichen Niveau. Die Preisgestaltung beim neuen EcoSport ist Ford-typisch fair: Den 125 PS starken Benziner in der Ausstattung Trend gibt es bereits ab schlanken 18.990 Euro.

Mehr zum Thema: A-Klasse, Audi A3, BMW 1er

Thomas Geiger
2,5
Fazit

Mehr Ausstattung, der moderne Dreizylinder und eine Portion Dynamik machen aus dem Ford EcoSport ein gelungenes City-SUV. Auch die Preise sind konkurrenzfähig.

  1. 1 = sehr gut
  2. 2 = gut
  3. 3 = befriedigend
  4. 4 = ausreichend
  5. 5 = mangelhaft
  6. 6 = ungenügend