Alle Infos zum VW Tiguan

VW Tiguan Facelift (2020): Preis, Maße & R-Line Kommt so das Tiguan Facelift?

von Stefan Miete 13.02.2020

2020 erwarten wir das VW Tiguan Facelift, das sich im Preis und in den Maßen kaum ändern dürfte. Die Motorenpalette wird überarbeitet und teilelektrifiziert. Erste Informationen – auch zur R-Line!

Das VW Tiguan Facelift (2020) wird sich im Design dem neuen Golf 8 anpassen. Die Änderungen betreffen insbesondere die Scheinwerfer, die sich mit der Modellpflege in die Kotflügel ziehen. Das macht das Kompakt-SUV, das sich in seinen Maßen nicht verändern dürfte, sichtlich dynamischer. Apropos Dynamik: Das beliebte R-Line-Paket dürfte auch weiterhin verfügbar sein. Kommen wir zu den Antrieben, die ebenfalls eine Überarbeitung erfahren: Die Teilelektrifizierung der Modellpalette ist das erklärte Ziel der Wolfsburger Strategen, entsprechend dürfte beim VW Tiguan Facelift (2020) die 48-Volt-Mildhybridierung Einzug halten. Als Konzept hat VW den 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner bereits vorgestellt, bei dem ein Riemen-Startergenerator und eine 48-Volt-Batterie zum Einsatz kommen. Dieser Mild-Hybrid unterstützt die sogenannte Segelfunktion bei kurzzeitig abgeschaltetem Verbrennungsmotor und dient als Schublieferant (Booster) beim Anfahren. Diesen Antrieb gibt es auch im neuen Golf VIII. Mehr zum Thema: Das ist das VW Passat Facelift

Neuheiten VW Golf 8 (2019)
VW Golf 8 (2019): Motor, Ausstattung & Crashtest Crashtest-Bestnote für den Golf 8

VW auf der Shanghai Auto Show 2019 im Video:

 
 

Preis, Maße & R-Line des VW Tiguan Facelift (2020)

Dessen an eine Computermaus erinnernden Getriebewählschalter (Shift by wire) für das automatisierte Schaltgetriebe (DSG) bekommt der VW Tiguan Facelift (2020) indes nicht. Die Neuerungen in der Motorenpalette betreffen besonders den Diesel. Der 2,0-Liter-Basis-TDI leistet künftig 122 PS. Die goldene Mitte markiert weiterhin dessen 150-PS-Variante. Der bislang 190 PS kräftige Ableger kommt künftig auf 200 PS, die derzeitige Top-Version mit 240 PS entfällt. Gleiches gilt für den aktuellen 1,4-Liter-Basis-Benziner, der von einem 130 PS starken 1,5-Liter-Turboaggregat ersetzt wird. Neue Farben, Zierteile und Polsterstoffe werten den Innenraum des VW Tiguan Facelift (2020) auf. Die neueste Ausbaustufe des sogenannten Modularen Infotainment-Baukastens (MIB 3) bringt ein kontrastschärferes und zudem stärker individualisierbares Zentraldisplay mit sich, das jüngst im neuen Passat vorgestellt wurde. Der modellgepflegte Tiguan soll Mitte 2020 auf den Markt kommen. Kostete sein Vorgänger mindestens 30.385 Euro, dürfte sich der Preis des überarbeiteten Kompakt-SUV auf ähnlichem Level bewegen.

Neuheiten VW T-Cross (2018)
VW T-Cross (2019): Motor & Ausstattung Neuer Topmotor für den T-Cross

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.