Trends beim Autokauf 2019 (Aral): Marke & Antrieb Das sind die aktuellen Trends beim Autokauf

von Christina Finke 05.09.2019

Eine Aral-Studie hat die Trends beim Autokauf 2019 ermittelt. Die AUTO ZEITUNG verrät, welche Marken und Antriebe hoch im Kurs stehen und worauf sonst noch besonders viel Wert gelegt wird!

Jeder dritte Autobesitzer plant in den nächsten anderthalb Jahren einen Wechsel, so die Ergebnisse der repräsentativen Aral-Studie "Trends beim Autokauf 2019". Das Interesse an Gebrauchtwagen, Neuwagen und Jahreswagen ist demnach in etwa gleich groß. Zwei Jahre zuvor sah das noch anders aus: 2017 standen Neuwagen in der Käufergunst wesentlich höher. Gleichzeitig wollen immer weniger Befragte ihr Fahrzeug bar bezahlen. Das Interesse an Finanzierungen und Leasing-Angeboten ist der Aral-Studie zufolge merklich gestiegen. Zudem gab es einen Wechsel an der Spitze der Lieblingsmarken deutscher Autokäufer: 14 Prozent der insgesamt 1001 Studienteilnehmer wollen sich als nächstes einen BMW kaufen. 2017 reichte dieser Wert nur für den zweiten Platz. Diesmal sortiert sich Rivale Audi mit zwölf Prozent hinter den Münchnern ein. Komplettiert wird das Treppchen im Beliebtheits-Ranking von Mercedes. Das bedeutet auch, dass VW erstmals nicht unter den Top-3 Marken der Aral-Studie landet: Seit 2009 sind die Wolfsburger von damals 22 auf nun neun Prozent in der Gunst der Autokäufer gesunken. Ford und Opel finden sich mit einem Kaufinteresse von nur vier Prozent eher im Nischenmarkt wieder. Ganz klare Vorstellungen zeigen die "Trends beim Autokauf 2019" beim Traumwagen: Das Wunschfahrzeug 2019 ist ein schwarzer BMW-Kombi mit Benzinmotor. Preisvorstellung: 31.000 Euro. Als Trendauto ermittelt die Aral-Studie ein Mercedes-SUV mit Hybrid-Motor in der Farbe Anthrazit. Mehr zum Thema: Die aktuellen Zulassungszahlen

Autokauf Lockangebote beim Autokauf
Betrug beim Autokauf: Rechtsschutzversicherung Lockangebote beim Autokauf

Bonus-Malus-System für Autokauf (CO2-Ausstoß) im Video:

 
 

Aral-Studie ermittelt Trends beim Autokauf 2019

Außerdem zeigt die Aral-Studie "Trends beim Autokauf 2019" auf, welche weiteren Kriterien eine wichtige Rolle bei der Kaufentscheidung spielen. Etwa die Karosserieform: Hier liegen Kombi, SUV wie Geländewagen und Limousine fast gleichauf. Mit einem Anteil von 23 Prozent hat der Kombi im Vergleich aber die Nase vorn. Den größten Sprung machen jedoch Geländewagen und SUV: Sie wecken bei 22 Prozent der Befragten das Kaufinteresse. 2015 waren es gerade einmal sieben Prozent. Die Limousine hingegen verzeichnet deutliche Einbußen und landet am Ende bei 20 Prozent. Kleinwagen konnten ihren Anteil innerhalb von zwei Jahren von sechs auf zwölf Prozent verdoppeln. Neben einer guten Ausstattung, wie zum Beispiel elektrische Fensterheber, Kopf- und Seiten-Airbags, Radio mit USB-Anschluss und beheizbare Sitze, spielt bei der Kaufentscheidung aber auch die Antriebsart eine wichtige Rolle. Hier legt der Benziner bei den Kaufinteressenten weiter zu: Laut der Aral-Studie "Trends beim Autokauf 2019" plant jeder Zweite, diesen Antrieb zu wählen. Das Interesse am Diesel-Motor hingegen ist nochmals gesunken. Weiter im Aufwind befindet sich der Hybrid-Motor, der im Beliebtsheits-Ranking der Antriebsarten auf Platz zwei landet. Für ein Elektroauto würden sich sieben Prozent der Befragten entscheiden – zwei Prozent mehr als noch 2017. Skeptisch zeigten sich die befragten Autofahrer beim Thema autonomes Fahren. Nur knapp ein Fünftel kann sich der Studie zufolge bisher vorstellen, das Steuer zukünftig aus der Hand zu geben. Mehr zum Thema: Den günstigsten Versicherungsschutz für SUV finden

Autokauf Reingelegt beim Autoankauf
Auto gekauft: Betrug aufdecken (Rechtsschutz) Reingelegt beim Autokauf?

Tags:
Copyright 2020 autozeitung.de. All rights reserved.