ANZEIGE

Skoda Connect Rundum vernetzt

Proaktive Dienste und die Connect-App lotsen Skoda-Fahrer am Stau vorbei, helfen, einen Parkplatz zu finden oder notfalls auch Hilfe zu holen

Skoda Connect

Skoda-Fahrer müssen beim Autokauf kein „Häkchen“ beim Menüpunkt Skoda Connect setzen. Denn mit dem serienmäßigen umfangreichen Konnektivitätspaket steht den Autonutzern künftig die neue Online-Welt auch unterwegs zur Verfügung. Der größte Teil ist zumindest im ersten Jahr kostenfrei, einige Dienste bleiben gar ein ganzes Autoleben lang. Dazu zählen fahrzeugbezogene Informationen wie der Fahrzeugzustandsbericht, die Terminvereinbarung mit der Skoda-Vertragswerkstatt sowie die Pannen und Notruf-Funktion.

Praktisch ist auch die gezielte Suche nach einem freien Parkplatz; hinzu kommt die Online-Verkehrsinformation. Dieser Dienst informiert über aktuellen Verkehrsnachrichten und gibt Empfehlungen, wie Unälle, Staus oder Baustellen am besten umfahren werden können. Die Daten spielt das System fast in Echtzeit in das fahrzeugintegrierte Navigationssystem ein, das dann die beste dynamische Route ermittelt, um möglichst schnell das anvisierte Ziel zu erreichen. Für diesen Komfort bedarf es allerdings einer Internet-Datenverbindung. Je nach Modell und Fahrzeugausstattung lässt sich diese über ein fahrzeuginternes LTE-Modul oder ein gekoppeltes Smartphone realisieren. Eine weitere besonders nützliche Funktion: Über einen Echo-Lautsprecher können per Alexa von zu Hause aus etwa der Standort des Fahrzeugs oder die Reichweite abgefragt werden.

Skoda Connect
Tolle Lösung: Handy in die Telefonablage legen, schon wird bei geeigneten Geräten der Akku aufgeladen

Skoda Connect wird übrigens sehr gern genutzt. Allein in Deutschland wurde das Rundum-Paket bisher in über 165.000 Fahrzeugen aktiviert und kontinuierlich genutzt. Wer es kennt, will es nicht mehr missen. Seit Dezember letzten Jahres gibt es eine zusätzliche Connect-Funktion. Die damit ausgestatteten Fahrzeuge lassen sich aus der Ferne ver- und entriegeln – so kann man einfach via App seinen Skoda auf- und abschließen. Besonders nützlich ist das, wenn man sich nicht sicher ist, ob man sein Auto auch wirklich abgeschlossen hat. Hier genügt ein Blick aufs Display. Zudem lassen sich die App-Funktionen durch einfache Software-Updates ständig erweitern. Mit dem neuen Skoda Scala geht Connect in die nächste Runde – dann können unter anderem Dienste aus dem Webkon gurator auch vom Fahrzeug aus komfortabel nachgebucht werden.

FAZIT:

Online-Dienste haben längst in Skoda-Modellen Einzug gehalten. Und mit neuen Updates wird das Service-Angebot weiter wachsen.

Skoda Kodiaq: Kraftstoff -Verbrauch in l/100 km innerorts/außerorts/kombiniert; CO2 -Emissionen in g/km kombiniert: 5,4-8,1/4,6-5,9/4,9-6,8 l/100 km, 128-155 g/km

Tags:
Copyright 2019 autozeitung.de. All rights reserved.