Günstige Cabrios & Rodster ab 4700 Euro Cabrio fahren ab 4700 Euro

06.04.2018

Wer ein offenes Auto sucht, findet heute die größte Auswahl seit den 70er-Jahren vor. Fahrspaß und Qualität im Cabrio und Roadster gibt es schon ab 4700 Euro. Unsere Vorschläge!

Als Designstudie zog der Porsche Boxster bereits 1993 auf der Messe in Detroit die Autofans aus aller Welt in seinen Bann. Doch erst dreieinhalb Jahre später kam der Mittelmotor-Zweisitzer tatsächlich auf den Markt – zu einem Preis, der um fast 50 Prozent über der ursprünglich angepeilten Summe lag. Trotzdem setzte sich der Boxster auf Anhieb an die Spitze der Begehrtheitsskala und stieß ab dem Modelljahr 2000 als S-Version fast in das Leistungs- und Preisniveau des 911 vor.

Neuheiten Abarth 124 Spider
Abarth 124 Spider/GT (2016): Preis & Motor  

Abarth 124 GT kommt mit Hardtop

 

Mercedes SLK: Roadster und Coupé in einem

Ein weiteres offenes Auto, das für Begeisterung sorgte, war der SLK ab seiner Markteinführung 1996: Ein kleiner SL, schön, schnell, bequem, mit überragendem Komfort und sicherem Fahrverhalten ausgestattet. Das allein hätte gereicht, um einen Bestseller aus ihm zu machen. Doch Mercedes setzte buchstäblich noch eins drauf – nämlich ein elektrisch im Kofferraum versenkbares Hardtop. Damit hat der SLK den coupéhaften Wetterschutz immer dabei.

Neuheiten Mini Cabrio Facelift (2018)
Mini Cabrio Facelift (Preis): Peking Auto Show 2018  

Oben-Ohne-Mini schnuppert Frischluft

Reportage: Im Fiat Dino Spider durch Turin

Das war längst noch nicht alles. In unserer Bildergalerie präsentieren wir diese und acht weitere Roadster der 90er-Jahre, die da wären: ein Desigernstück, einen Sturmvogel, einen Unverdrossenen, einen Provokateur, den Problemlosen, einen Rennwagen, die Drehorgel sowie einen echten Flirt-Weltmeister.

Tags:
Copyright 2018 autozeitung.de. All rights reserved.